2520943

Twitter-Promis werben für Bitcoin-Betrug - das steckt dahinter

16.07.2020 | 13:03 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Hacker starteten über die Twitter-Konten von Barack Obama, Elon Musk, Bill Gates und Apple einen Bitcoinbetrug.

Twitter wurde Opfer eines geradezu dramatischen Hackerangriffs. Denn unbekannte Täter konnten offensichtlich die Twitterkonten zahlreicher Prominenter sowie von großen Unternehmen kapern und darüber Tweets verschicken. In den gefälschten Tweets forderten die Hacker im Namen der gekaperten Prominenten ihre Follower dazu auf ihnen Bitcoins zu schicken. Diese würden sie doppelt zurückzahlen!

Zu den gekaperten Twitterkonten gehören laut The Verge unter anderem die Konten von Barack Obama, Joe Biden, Elon Musk, Bill Gates, Kanye West, Michael Bloomberg, aber auch von Apple. Außerdem wurden verschiedene Twitterkonten, die mit Kryptowährungen in Zusammenhang stehen, gehackt .

Twitter hat den Angriff bestätigt und die betroffenen Konten vorübergehend gesperrt. Twitter ging sogar noch weiter und sperrte vorübergehend anscheinend alle verifizierten Twitterkonten, offensichtlich um zu vermeiden, dass die Angreifer auch noch von anderen Promi-Konten aus ihre betrügerischen Tweets absetzen. Mittlerweile sollten die betroffenen Twitterkonten aber wieder funktionieren, wie man hier am Beispiel des Twitterkontos von Elon Musk sieht.

Laut Spiegel Online fielen etliche Twitternutzer auf den Betrug herein. Auf das in den gefakten Twitternachrichten genannte Bitcoin-Konto soll Kryptowährung im Wert von über 100.000 Dollar eingeschickt worden sein.

Die Ursachenforschung läuft auf Hochtouren, Twitter hat sich aber noch nicht dazu geäußert, wie der Angriff möglich war. Möglicherweise erlangten die Angreifer über einen Twitter-Insider/Mitarbeiter Zugang zu den Konten. Twitter selbst vermutet eine erfolgreiche koordinierte Social-Engineeringattacke gegen seine Mitarbeiter.  Twitter informierte seine Nutzer zudem, dass es derzeit Probleme damit geben könnte Tweets abzusetzen und das Passwort zu ändern.

Zwar wurden in der Vergangenheit immer mal wieder Twitterkonten von Prominenten von Hackern übernommen. Aber nicht in diesem Ausmaß. Twitterchef Jack Dorsay sprach deshalb von einem „harten Tag“. Alle bei Twitter würden sich deshalb schrecklich fühlen.


PC-WELT Marktplatz

2520943