1249489

Trink-Simulator

27.06.2013 | 16:47 Uhr |

Trink-Simulator

Jeder Kuss beweist: Lippen und Mund gehören zu den empfindsamsten Regionen des Körpers. Mit künstlichen Reizen haben Forscher diese Regionen jedoch bislang weitgehend verschont.

Damit das nicht so bleibt, hat Yuki Hashimoto von der University of Electro-Communications (UEC) in Tokyo Speisen und Getränke zubereitet und sie durch ein mit Sensoren gespicktes Rohr geschlürft, während ein Rechner Druckverhältnisse, Erschütterungen und Geräusche akribisch registrierte.

Daher kann der Besucher des Ars Electronica Center in Linz (Österreich) seit einigen Monaten an einem „Conspiratio“ genannten Exponat das „Glücksgefühl des Trinkens unabhängig von Geschmack und Geruch“ ausprobieren. Er muss dazu an einem präparierten Strohhalm nuckeln, auch „Straw-like User-Interface (SUI)“ genannt.

Das quicklebendige Röhrchen reproduziert Druck, Vibrationen und Geräusche vom Verzehr der Originalspeisen und -getränke, ohne dass davon auch nur ein Bissen oder Tropfen über die Lippen kommt. Zu verkosten gibt es Soda, Bierschaum, rohe Eier, Gelee, Kaviar oder sogar festere und künstliche Speisen wie Diamanten oder Bomben – alles virtuell, versteht sich. Anwendung des Vibrator-Strohhalms könnte laut Hashimoto eine Art Empfindungsverstärker für ältere oder behinderte Menschen sein.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249489