2608900

Traumauto: Tesla Roadster verschiebt sich erneut

02.09.2021 | 15:42 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der neue Tesla Roadster bietet atemberaubende Werte. Zumindest auf dem Papier. Doch bis man ihn fahren darf, dauert es länger als geplant. Musk nannte nun ein neues Erscheinungsdatum.

Der spektakuläre neue Tesla Roadster verschiebt sich erneut. Das räumte Elon Musk in einem Tweet ein. Demnach soll Tesla den Roadster erst im Jahr 2023 ausliefern. Als Grund nennt Musk die erheblichen Engpässe in der Lieferkette für die benötigten Komponenten.

Besonders ärgerlich ist das für diejenigen Tesla-Fans, die bereits Anzahlungen geleistet haben, um sich ihr Exemplar zu sichern. Für schlappe 50.000 Dollar Anzahlung sichert man sich einen Platz in der Berechtigtenliste für das Standardmodell und für 250.000 Dollar hat man ein Bezugsrecht auf das besser ausgestattete „Founders Series Model“.

Doch selbst das Standardmodell lässt die Herzen von Auto-Enthusiasten schneller schlagen: Der Roadster soll den Sprint von 0 auf 100 km/h in 1,9 Sekunden schaffen, Spitzengeschwindigkeiten von 400 km/h erreichen und mit einer Batterieladung knapp 1.000 Kilometer schaffen. Der Roadster besitzt drei Elektro-Motoren.

Übrigens verkaufte Tesla bereits einmal einen Roadster. Das war allerdings ein umgebauter Lotus und nicht von Anfang an als E-Auto konzipiert. Dieser umgebaute Lotus war ziemlich hecklastig, weil anders als bei den übrigen Teslas die Batterien noch nicht im Boden verbaut waren. Eines dieser alten Exemplare hat Musk ins All schießen lassen:  Musks Tesla-Roadster - weiter von der Erde entfernt als der Mars . Sie können die Position dieses Teslas auf einer Webseite mitverfolgen.

Der neue Tesla Roadster ist dagegen eine komplette Neuentwicklung und hat überhaupt nicht mit dem ersten Tesla-Roadster gemeinsam. Der neue Tesla soll zudem ein beeindruckendes Alleinstellungsmerkmal besitzen: Er soll schweben können. Mehr dazu lesen Sie in der Meldung " Musk: Neuer Tesla Roadster soll über der Straße schweben ".

Den neuen Tesla Roadster hatte Musk übrigens bereits  2017 vorgestellt. 2020 wurde ursprünglich als Erscheinungsjahr genannt. Zuletzt wurde 2022 als Jahr für den Verkaufsstart gehandelt. Und nun sind wir also bei 2023 als Launch-Termin angekommen.

PC-WELT Marktplatz

2608900