2608788

"Top Gun: Maverick": Kinostart erneut verschoben

02.09.2021 | 13:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Paramount verschiebt erneut den Start von "Top Gun: Maverick". Dadurch erscheint auch "Mission: Impossible 7" später. Der Grund.

In "Top Gun: Maverick" kehrt Tom Cruise zurück als Pete „Maverick“ Mitchell. Bereits auf der San Diego Comic-Con 2019 hatte Paramount Pictures einen ersten Trailer zu „Top Gun: Maverick“ veröffentlicht ( wir berichteten ). Geplant war der Kinostart im Juli 2020. Und dann kam die weltweite Corona-Pandemie...

Der Start von "Top Gun: Maverick" war eigentlich für den 22. Oktober 2021 geplant, aber der Termin wurde nun erneut verschoben, wie Deadline meldet. Konkret soll "Top Gun: Maverick" nun am 27. Mai 2022 starten, das ist das "Memorial Day"-Wochenende in den USA. Ursprünglich sollte an dem Tag der andere große Tom-Cruise-Film "Mission: Impossible 7" in die Kinos kommen. Dieser Kinostart verschiebt sich auf den 30. September 2022. Zusätzlich hat Paramount auch noch den Start von "Jackass Forever" vom 4. Februar 2022 auf den 22. Oktober 2022 verlegt.

Nach Rücksprache mit Experten habe sich Paramount für die Verschiebung entschieden, aufgrund der Auswirkungen der aktuellen weltweiten Ausbreitung der Delta-Variante von Covid. Man erhoffe sich höhere Einnahmen an den Kinokassen, wenn die beiden neuen Tom-Cruise-Filme im Jahr 2022 unter besseren Umständen starten. Verwiesen wird darauf, dass das aufwendige Produktionen seien, die Summen in Milliarden-Höhe in die Kassen des Filmstudios spülen sollen.

PC-WELT Marktplatz

2608788