2666375

Tony Hawk's Pro Skater 3 & 4: Warum Activision das Remake gestrichen hat

21.06.2022 | 11:15 Uhr |

Skaterlegende Tony Hawk hat bestätigt, dass es kein Remake von Tony Hawk's Pro Skater 3 & 4 geben wird. Schuld daran ist Activision Blizzard.

Tony Hawk's Pro Skater gehört zu den erfolgreichsten Spieleserien der Playstation-2-Ära und hat inzwischen schon Kultstatus erreicht. Auch das Remake der ersten beiden Serienteile kam bei Kritikern und Fans gut an . Doch ein Remake des dritten und vierten Teils wird es nicht geben. Das erklärte Tony Hawk persönlich in einem Twitch-Stream.

Der Hintergrund ist die Verschmelzung des Remake-Entwicklerstudios Vicarious Visions mit Activision Blizzard, die bereits 2021 feststand und im April 2022 finalisiert wurde. Infolgedessen änderte sich auch der Name des 200 Mitarbeiter starken Studios mit Sitz in Albany zu Blizzard Albany .

Nach der Verschmelzung lag bereits die Vermutung nahe, dass das Studio nicht weiter an der Pro-Skater-Reihe arbeiten wird. Die endgültige Bestätigung dafür lieferte Hawk nun in einem Twich-Stream im Gespräch mit dem Spieleentwickler Andy Gentile, der schon an der Entwicklung der ersten Pro-Skater-Teile beteiligt war. Laut Hawk versuchte Activision Blizzard zwar, ein neues Entwickler-Team für die Reihe zu finden, doch die Pitches verschiedener Studios konnten die Verantwortlichen nicht überzeugen. Und somit wurden die Pläne bis auf weiteres eingestellt. Diese Entscheidung muss aber nicht endgültig sein:

" Ich meine, wer weiß? Vielleicht werden wir es herausfinden, wenn sich der ganze Staub gelegt hat. Man kann nie wissen. Ich hätte nie gedacht, dass wir 20 Jahre später 1 + 2 machen würden. ", so Hawk.

Das Remake der ersten beiden Teile von Tony Hawk's Pro Skater erreicht eine Wertung von 89 bei Metacritic und konnte auch kommerzielle Erfolge einfahren. So erreichte es eine Million Verkäufe schneller als jedes andere Spiel der Reihe.

PC-WELT Marktplatz

2666375