68948

Tolle 3D-Modelle

09.01.2009 | 16:54 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Das Glanzstück: Die beeindruckenden 3D-Modelle sind noch einmal in einem eigenen Kapitel mit gleichnamigen Titel zusammengefasst. Hier kann man unter anderem das „Heroon von Lefkandi“ aus dem 10. Jh. v.Chr. und in Nichoria das Haus eines Clanchefs aus nachmykenischer Zeit besichtigen. Aber auch die bekannte Burg von Tiryns lädt zu einem Besuch via DVD ein.

Eine thematisch gegliederte Literaturliste und ein alphabetischer Index runden den Inhalt ab. Alle Texte liegen nur geschrieben vor, es gibt keine Möglichkeit, sich die Texte vorlesen zu lassen. Die Lautstärke der sanften Hintergrundmusik lässt sich einstellen.

Etwas unhandlich: Die Navigation der mit Adobe Flash erstellten Anwendung über die Menüleiste am oberen Bildschirmrand ist mitunter etwas mühsam, weil sich die gewünschten Auswahlbuttons nicht immer korrekt treffen lassen. Besser ist es, wenn man den Menüpunkt wie beispielsweise Geschichte oder Fundplätze direkt aufruft und dann auf der folgenden Übersichtsseite den gewünschten Unterpunkt ansteuert. Einige wenige Themenverweise sind zudem etwas unglücklich umgesetzt: Klickt man beispielsweise unter „Fundplätze, Athen“ auf „im kyklopischen Mauerwerk“, um sich über die mykenischen Burgreste in Athen zu informieren, so landet man im relativ langen Kapitel zu Mykene. Erst wenn man sich dort weit nach unten durcharbeitet erfährt man gegen Ende des vorletzten Absatzes, was es eigentlich mit den kyklopischen Mauern auf sich hat. Den Film zur Ida-Grotte auf Kreta konnten wir nicht starten. Die Anwendung läuft aber insgesamt sehr flüssig und stabil, Abstürze erlebten wir keine.

Fazit: Wer Homer gelesen hat, will fast zwangsläufig mehr über dessen Helden erfahren. Und kommt damit an dieser DVD kaum vorbei. Denn die gelungene Verbindung aus den prägnanten und relativ kurz gehaltenen aber trotzdem sehr informativen Texten und den vielen Abbildungen und Animationen erweckt die so weit zurück liegenden Helden der dunklen Frühgeschichte Griechenlands wieder zum Leben. Aber auch Geschichtsinteressierte, die Homers Werke nie in den Händen hielten, können mit dieser ansprechend gestalteten und stabil laufenden Multimedia-Show im besten Infotainmentstil solides, verständlich aufbereitetes Grundlagenwissen über eine Zeit erwerben, die im Schulunterricht, wenn überhaupt, dann nur am Rande und viel zu knapp behandelt wird, über die man gemeinhin nur wenig bis überhaupt nichts weiß, in der jedoch die Grundlagen für die europäische Kultur gelegt wurden und deren bekannteste Stichworte wie Troia, Homer, Ilias, Maske des Agamemon, Mykene und dorische Wanderung sowie Seevölkersturm zum klassischen ab
endländischen Bildungskanon gehören.

DVD-ROM ''Zeit der Helden - Die 'dunklen Jahrhunderte' Griechenlands 1200-700 v.Chr.'', Primus Verlag , Darmstadt, 22,90 Euro (zzgl. Porto), ISBN 978-3-89678-997-6

Systemanforderungen: Pentium II ab 233 MHz, Windows 98/NT4/2000/ME/XP/Vista, 512 MB RAM, DVD-Laufwerk, 32-Bit-Farbmonitor, Bildschirmauflösung 1024 x 768 Pixel, 16-Bit-Soundkarte

Mac: OS X 10.4, 512 MB RAM, DVD-Laufwerk, 32-Bit-Farbmonitor, Bildschirmauflösung 1024 x 768 Pixel, 16-Bit-Soundkarte

PC-WELT Marktplatz

68948