Channel Header
188802

Tipps: Widerrufsrecht, DSL-Check bei T-Com

28.09.2005 | 12:05 Uhr |

Bei einem online oder telefonisch abgeschlossenen Vertrag haben Kunden innerhalb von 14 Tagen ein Widerrufsrecht. Die Frist beginnt, sobald der Vertragspartner, in unserem Beispiel 1&1, den Vertrag durch eine schriftliche Auftragsbestätigung annimmt. Die Frist kann vorzeitig enden, wenn der Kunde den Dienst bereits in Anspruch genommen, sich also mit seinen neuen Zugangsdaten eingewählt hat. Studieren Sie daher erst die Auftragsbestätigung, bevor Sie den Zugang nutzen.

Wird darin eine reduzierte Bandbreite genannt, mit der Sie nicht einverstanden sind, widerrufen Sie die Bestellung umgehend schriftlich. Möchten Sie in eine niedrigere und damit günstigere Produktkategorie wechseln, also zum Beispiel von DSL 6000 auf DSL 2000, fragen Sie vorher bei der jeweiligen Hotline, ob der Wechsel in Ihrem Fall kostenlos möglich ist. Erst wenn sich der Provider unkooperativ zeigt, sprechen Sie den Widerruf aus. Sobald dieser bestätigt wurde, beantragen Sie den Anschluss in der gewünschten Produktkategorie neu.

Um solchen Problemen von vornherein aus dem Weg zu gehen, sollten Sie wie folgt vorgehen: Bevor Sie bei einem Reseller einen DSL-Anschluss bestellen, gehen Sie auf die Hompepage der T-Com und geben rechts oben unter "T-DSL Verfügbarkeit" Ihre Telefonnummer ein. Wie bereits erwähnt, ist dieser Check zwar nicht hundertprozentig zuverlässig - eine genaue Messung ihrer Leitung kann von dem Ergebnis nach oben oder unten abweichen. Aber um die Kapazität des Telefonanschlusses ungefähr auszuloten, reicht es allemal.

Sind Sie auch auf etwas gestoßen und dachten "Das ist doch der Hammer"? Melden Sie sich mit Ihrer Geschichte bei der PC-WELT-Redaktion ( Hammer@pcwelt.de )!

Vorsicht Falle: T-Online-Kunde wider Willen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
188802