2632786

Tiktok plant eigenen Lieferdienst für Fast Food

20.12.2021 | 16:22 Uhr | Denise Bergert

Die Videoplattform Tiktok plant in Kooperation mit Virtual Dining Concepts einen eigenen Lieferdienst für Fast Food.

Die Videoplattform Tiktok zählt mittlerweile mehr als eine Milliarde Nutzer im Monat. Clips mit Rezepten und Food Trends haben sich dabei in den vergangenen Monaten zum Publikumsliebling gemausert. Auf diesen Trend will Tiktok nun mit einem eigenen Lebensmittel-Lieferdienst aufspringen.

300 Lieferstandorte ab März in den USA

Für seine sogenannten Tiktok Kitchen hat sich das Unternehmen mit Virtual Dining Concepts zusammengetan. Der Dienstleister unterstützt prominente und nicht prominente Restaurants und verhilft ihnen zu mehr Publicity und mehr Kunden. Für Tiktok soll Virtual Dining Concepts ab März in den USA mehrere Tiktok-Kitchen-Standorte eröffnen, die als Lieferdienste für Fast Food agieren. Zu Beginn sind 300 Restaurants geplant. Bis Ende 2022 sollen es über 1.000 sein.

Riesige Zielgruppe mit potenziellen Kunden

Laut Mitbegründer Robert Earl stehen die Chancen für einen erfolgreichen Start gut. „Sehen Sie, Sie haben eine Plattform mit einer Milliarde Zuschauern pro Monat, die sich ständig engagieren, wie die Zahlen zeigen“ , so Earl. „Es ist das erste Mal, dass es eine Marke wie diese gibt - ein Publikum von Hunderten von Millionen Menschen.“

Gewinne sollen an Schöpfer der Gerichte gehen

Die Speisekarte der Tiktok Kitchens soll einmal im Quartal wechseln und auf den aktuell auf Tiktok viral gehenden Trends basieren, darunter etwa Nudelchips, Maisrippchen oder Feta-Pasta. Die Gewinne aus den Restaurants will Tiktok an die Schöpfer der Gerichte weiterleiten und sie damit unterstützen. Wie genau Tiktok jedoch herausfinden will, wer der eigentliche Erfinder eines Gerichts ist, ist noch unklar.

PC-WELT Marktplatz

2632786