2530228

TikTok-Chef Kevin Mayer tritt zurück

27.08.2020 | 15:04 Uhr | Denise Bergert

Nach nur sechs Monaten als CEO der chinesischen Video-Plattform TikTok wirft Kevin Mayer das Handtuch.

Kevin Mayer ist in dieser Woche als CEO der Video-Plattform TikTok zurückgetreten und hat das Unternehmen verlassen. Das geht aus einer internen E-Mail hervor, in deren Besitz die "Financial Times" gelangt ist. Mayers Rücktritt wurde von TikTok auf Nachfrage gegenüber dem IT-Magazin "The Verge" bestätigt.

Den Berichten zufolge wird Generaldirektorin Vanessa Pappas die Position als CEO bei TikTok übernehmen, bis ein Ersatz für Mayer gefunden wurde. "In den vergangenen Wochen, während sich die politischen Umstände stark verändert haben, habe ich in Hinblick auf die strukturellen Änderungen im Unternehmen und im Vergleich zu dem Job, für den ich angeheuert habe entschieden, das Unternehmen zu verlassen," erklärt Mayer in der firmeninternen E-Mail seinen Beschluss.

In den vergangenen Wochen hat der Druck auf TikTok und den Entwickler ByteDance durch die Trump-Regierung in den USA massiv zugenommen. Der US-Präsident sieht den chinesischen Dienst als Gefahr für die nationale Sicherheit und wirft dem Unternehmen Spionage vor. Trump droht per Dekret mit einem Verbot der App. ByteDance will seinen Dienst in den USA weiter betreiben und befindet sich derzeit in Gesprächen mit Microsoft. Der US-Konzern will Teile des Unternehmens kaufen . ByteDance hat in dieser Woche Klage gegen die Trump-Regierung eingereicht.

PC-WELT Marktplatz

2530228