15834

Theoretisch bis zu 32 Gigabyte möglich

10.01.2003 | 14:23 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Mithilfe der beiliegenden Software werden die Daten in Echtzeit übertragen. Dadurch wird auch verhindert, dass Daten verloren gehen, sollte aus Versehen die Verbindung zum Stift während des Übertragungsvorgangs abgebrochen werden. Die bisher erhältlichen "Memory Sticks" sind kompatibel zur Pro-Version.

Eine neue Sicherheitstechnologie, die "Access Control Function", soll verhindern, dass Fremde an die auf dem Stick gespeicherten Daten gelangen können.

Für die Zukunft hat Sony auch eine 2-Gigabyte-Version des "Memory Stick Pro" angekündigt. Theoretisch könnte ein "Memory Stick Pro" bis zu 32 Gigabyte an Daten aufnehmen, so Masaharu Yanaga, Senior General Manager bei Sony.

Der "Memory Stick Duo" wird in den Größen 64 Megabyte und 128 Megabyte erhältlich sein. Der Preis wird bei 70 beziehungsweise 110 US-Dollar liegen. Sony präsentierte mit dem NW MS70D auch gleich einen passenden Mini-Walkman, der den "Memory Stick Duo" verwendet.

USBDrive-Speicher auch in Deutschland (PC-WELT Online, 30.12.2002)

PC-WELT Marktplatz

15834