2489480

The Witcher 3 HD Reworked: Mod verbessert Optik bei gleichen Anforderungen

24.02.2020 | 17:08 Uhr | Michael Söldner

Das ohnehin schon ansehnliche The Witcher 3 wird mit einem kostenlosen Mod noch schöner, ohne hohe Anforderungen.

Mods, die Spiele auch Jahre nach dem Release noch schöner machen, haben meistens einen Preis: Die Anforderungen an den eigenen Rechner steigen deutlich an. Nicht so im Falle von The Witcher 3 HD Reworked. Der Mod verbessert über 1.000 Texturen, an die Hardware stellt der Umbau dennoch keine großen Anforderungen. Die Grafikkarte sollte über 3 bis 4 GB Video-RAM verfügen. Und auch mit den verbesserten Texturen und Modellen der Umgebung fällt die Bildrate nach Angaben der Macher gegenüber dem Hauptspiel um maximal fünf Bilder pro Sekunde. Dies liegt daran, dass die eigentlichen Effekte und Charaktermodelle nicht verbessert wurden, sondern lediglich die für die Optik ebenfalls wichtigen Texturen.

Gleichzeitig wird The Witcher 3 HD Reworked aktiv betreut. Mittlerweile wurden schon knapp 20 Patch-Iterationen veröffentlicht. Am 12. März 2020 soll Version 11.0 erscheinen. Wer nicht bis dahin warten möchte, kann auch schon die aktuelle Version 10.0 kostenlos ausprobieren. Diese besteht aus drei Teilen, die zwischen 0,5 und 2,3 GB groß sind. Neben dem Download finden sich auch zahlreiche Hinweise zur Installation. Der Mod ist kompatibel mit den Version 1.31, 1.32 und der GOTY Edition von The Witcher 3. Im folgenden Video sind die Verbesserungen der für Mitte März geplanten Version 11.0 des Mods zu sehen.

Grafikkarten-Vergleich 2020: Die besten Gamer-GPUs im Test - mit Rangliste

PC-WELT Marktplatz

2489480