2426145

The Hateful Eight: Quentin Tarantino produziert Mini-Serie für Netflix

02.05.2019 | 14:02 Uhr | Denise Bergert

Quentin Tarantino bringt "The Hateful Eight" als vierteilige Mini-Serie mit zusätzlichen Szenen auf Netflix.

Quentin Tarantino hat seinen Western "The Hateful Eight" für den Streaming-Anbieter Netflix in eine Mini-Serie verwandelt. Die sechs Kapitel des Films wurden dafür in vier Episoden mit einer Länge von je 50 Minuten aufgezogen. Fans des Films bekommen mit der Mini-Serie rund 25 Minuten zusätzliche Szenen, die es nicht in die fertige Version des Spielfilms geschafft hatten.

Wie Tarantino gegenüber Slashfilm erklärt, sei Netflix auf den Regisseur zugekommen und habe ihn gefragt, ob er "The Hateful Eight" nicht in eine Serie verwandeln wolle. Tarantino durchforstete daraufhin das gedrehte Material des Films nach zusätzlichen Szenen, die nun in die Serie eingeflossen sind. Im Gegensatz zum Film, werden die einzelnen Kapitel teilweise in einer anderen Reihenfolge und aus dem Blickwinkel anderer Charaktere gezeigt. An der eigentlichen Handlung des Films hat sich im Extended Cut jedoch nicht viel geändert.

Netflix experimentiert aktuell mit neuen Formaten. Erst vor wenigen Monaten veröffentlichte der Streaming-Dienst mit "Black Mirror: Bandersnatch" einen interaktiven Film. Mit der Tarantino-Kooperation zeigt der Anbieter nun, dass Filme keine Filme bleiben müssen und mit zusätzlichen Inhalten erweitert werden können.

PC-WELT Marktplatz

2426145