186941

Medion Akoya P8614: Einschätzung & Testvideo

15.07.2010 | 10:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das Medion Akoya P8614 verügt über einen großes Display mit einer satten Bildschirmdiagonale von 46,8 Zentimetern. Notebooks mit einem so großen Display sind oft viel teuerer, weil sie Full-HD unterstützen und über ein Blu-Ray-Laufwerk verfügen. Hier hat Medion gespart, denn die maximale Auflösung des Displays liegt bei 1680 x 945 Pixeln, wodurch Filme mit maximal 720p dargestellt werden. Und über ein Blu-Ray-Laufwerk verfügt das Notebook auch nicht.

Im PC-WELT Test schnitt das Medion Akoya P8614 sehr gut ab, wobei in unserem Test-Modell allerdings Intels Core i5-430M mit 2,26 GHz steckte. Im Aldi-Notebook mit der gleichen Bezeichnung steckt aber Intels Core i3-350M-Prozessor. Beide CPUs sind gleich getaktet und verfügen über die gleiche Anzahl an Kernen. Einziger Unterschied: Der Core i5-430M verfügt im Gegensatz zum Core i3-350M über einen Turbo-Modus.

Das Testfazit:

Das Medion Akoya P8614 überzeugte im Test als solides Allround-Notebook mit großem Bildschirm. Sein Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn es bietet eine ordentliche Rechenleistung, die für aktuelle Anwendungen und viele Spiele ausreicht sowie eine gute Ausstattung. Allerdings dürfen Sie zu diesem Preis kein Multimedia-Notebook mit Full-HD-Auflösung und Blu-Ray-Laufwerk erwarten. Auch wer bei aktuellen Spielen hohe Bildraten wünscht, muss mehr investieren. Mobil ist man mit dem knapp vier Kilogramm schweren Notebook auch nicht wirklich. Doch als vernünftiger PC-Ersatz für den Schreibtisch schneidet das Medion Akoya P8614 gut ab.

PC-WELT Marktplatz

186941