73304

Testsieger als zentrales Rechenhirn

07.05.2006 | 21:21 Uhr | Michael Schmelzle

In unserem perfekten Wohnzimmer-PC rechnet der amtierende Testsieger Intel Core Duo T2500 ( Test ). Der Notebook-Doppelkerner mit 2 GHz stellt für alle Anwendungsgebiete eine exzellente Rechenleistung zur Verfügung. Und das bei sensationell niedrigen Verbrauchswerten - selbst unter Volllast sind es maximal 31 Watt.

Energiesparer: Der mobile Prozessor arbeitet mit einer ausgeklügelten Stromspartechnik, die sowohl die Taktrate als auch die Spannung dynamisch an die Auslastung anpasst. Haben die Kerne wenig oder nichts zutun, begeben sie sich in unterschiedliche Sparmodi. So kann etwa ein Kern in Bereitschaft bleiben, während sich der andere Kern in den Tiefschlaf ( Deep-Sleep-Modus ) begibt und fast gar keinen Strom mehr verbraucht.

Auch der gemeinsame L2-Cache des Core Duo leistet seinen Beitrag zum Stromsparen: Benötigt der Prozessor nur wenige oder gar keine Daten aus dem L2-Cache, kann er diesen in den Arbeitsspeicher auslagern und Bereiche des L2-Caches abschalten – wieder ein bisschen Strom gespart. Und leert der Core Duo den gesamten L2-Cache, kann er in den besonders sparsamen Modus Enhanced Deeper Sleep abtauchen. Der CPU-Lüfter ist temperaturgesteuert und springt erst an, wenn der Kern heißer als 70 Grad wird.

PC-WELT Marktplatz

73304