176668

Test und erster Eindruck

30.04.2010 | 13:42 Uhr |

Die neue Optik wirkt erfrischend. Weniger erfrischend ist die Tatsache, dass die die Buttons zum Schließen, Minimieren und Vergrößern eines Fensters standardmäßig jetzt links oben statt rechts oben angebracht sind. Das lässt sich zwar ändern, aber im ersten Moment verwirrt es aber doch etwas.

Den Ubuntu One Music Store findet man unter "Anwendungen, Unterhaltungsmedien" - starten Sie dort Rhythmenbox. Die Suche ist möglich nach Tracks, Albums und Artists - sie funktioniert sehr schnell. Das Ergebnis besteht u.a. aus Titel, Künstler, Coverbild, Produktionsfirma, Erscheinungsdatum und Spielzeit, auch deutsche Gruppen wie "Die Toten Hosen" lassen sich aufspüren. Die Downloadpreise sind in Euro angegeben, bezahlen kann man mit Kreditkarte.

Die Schnittstellen zu Facebook und Twitter sind bereits integriert und müssen nur noch mit Leben erfüllt werden.
Vergrößern Die Schnittstellen zu Facebook und Twitter sind bereits integriert und müssen nur noch mit Leben erfüllt werden.
© 2014

Stichwort Social Community: Unser Facebook-Konto war ebenso schnell hinzugefügt wie unser Twitteraccount. Bei der Installation können wir diverse Feineinstellungen vornehmen. Schon sind wir dank Gwibber, der quelloffenen Mikroblogging-Anwendung für Twitter, Facebook etc, fest verknüpft mit diesen Communities und können Nachrichten empfangen und senden.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
176668