61980

Test-Fazit

25.03.2003 | 16:31 Uhr |

Fazit: Ein klarer Sieger lässt sich nicht ausmachen. Die Werte der synthetischen Benchmarks wie 3D-Mark oder Codecreatures sind mit Vorsicht zu genießen, da sie nicht auf realen, erhältlichen Spielen basieren. Andererseits geben sie einen Hinweis auf das Potenzial der Karten. Hier kann sich der Radeon 9800 Pro weitgehend behaupten. Das gilt auch für die Tests mit erhältlichen Spielen, wenn man Kantenglättung einsetzt. ATIs Radeon 9800 Pro hängt mit dem 256-Bit-Bus in dieser Disziplin, die vor allem Speicherbandbreite fordert, den Geforce FX 5800 Ultra teilweise klar ab.

In puncto Lautstärke und Preis kann der Geforce FX allerdings dem Radeon 9800 Pro nicht das Wasser reichen. Leadtek setzt zwar auf eine deutlich leisere Kühllösung als beispielsweise MSI und Terratec: Die gesamte Karte ist mit einem Metallmantel umgeben, auf dem zwei Lüfter sitzen. Darunter sind auf Grafikchip und -speicher Kupferkühlkörper platziert. Diese Kühlkonstruktion macht die Karte mit 653 Gramm nicht nur schwer, sondern auch die Nutzung des neben dem AGP-Steckplatz liegenden PCI-Slots unmöglich.

ATIs silberfarbener Lüfter und Kühlkörper bilden dagegen die deutlich leisere Lösung. Allerdings kamen uns im Test Zweifel, ob die Kühlung für den Dauerbetrieb ausreicht. Nach zwei Tagen im ständigen Einsatz zeigte ATIs Referenzkarte deutliche Ermüdungserscheinungen und stürzte häufig ab.

Während ATIs Board-Partner für Karten mit dem Radeon 9800 Pro einen Preis zwischen 450 bis 500 Euro anpeilen, kostet die Leadtek-Karte 540 Euro. Andere Ultra-Karten liegen sogar eher bei 600 Euro.An der Empfehlung für Spiele-Enthusiasten ändert sich also vorläufig nichts: Sie sollten immer noch zu ATI-basierten Karten greifen. Für Nvidia heisst es warten auf den NV35, der inoffiziell bereits auf der CeBIT zu sehen war. Angeblich arbeitet er mit einem 256 Bit breiten Speicherbus und könnte so den Rückstand auf den Radeon 9800 Pro aufholen. Gerüchten zufolge sollen bereits zur Jahresmitte erste Karten mit dem NV35 auf den Markt kommen.

PC-WELT Special: Hardware optimieren und Probleme lösen

PC-WELT Marktplatz

61980