2611076

Tesla stellt Rekord für die Rekordliste der Nordschleife auf

13.09.2021 | 16:05 Uhr | Denise Bergert

Tesla hat mit seinem Model S Plaid einen neuen Rundenrekord für Elekrofahrzeuge auf der Nordschleife aufgestellt.

Der US-amerikanische E-Auto-Hersteller Tesla hat sich in die Rekordlisten der Rennstrecke Nürburgring eingetragen. Das Model S Plaid stellte einen neuen Rekord für Elektrofahrzeuge auf der Nordschleife auf. In 7:35.579 Minuten legte das E-Auto die 20,8 Kilometer lange Strecke zurück. Damit erreicht das Model S Plaid die beste Zeit unter den Elektrofahrzeugen auf der Rennstrecke. Die Bestzeit, die ein Porsche Taycan vor zwei Jahren dort aufgestellt hatte, konnte der Tesla-Viertürer um sechseinhalb Sekunden unterbieten und ist damit neuer Rekordhalter. Die Zeit wird ab sofort in der neuen Kategorie für Elektro-Serienwagen geführt, die mit dem Tesla-Rekord ihre Premiere feiert.

Der Tesla erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 279 km/h und fuhr durchschnittlich 166 km/h. Gesteuert wurde das E-Auto vom schwedischen Piloten Andreas Simonsen. Das Tesla Model S Plaid wird von drei Motoren angetrieben und bietet 1.020 PS. Mit einer Akkuladung kommt der Wagen 628 Kilometer. Die Nordschleife wurde 1927 eröffnet und gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt. Fahrer müssen 300 Meter Höhenunterschied und 73 Kurven überwinden.

 

PC-WELT Marktplatz

2611076