2577280

Tesla rammt Streifenwagen: Insassen schieben Schuld auf Autopilot

29.03.2021 | 10:12 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein Tesla rammt bei einer Polizeikontrolle einen Streifenwagen. Hinter dem Lenkrad sitzt niemand. Zwei junge Mädchen im Auto schieben die Schuld auf den Autopilot.

Ein Tesla hat in den USA einen Streifenwagen beim Rückwärtsfahren gerammt. Als der Polizist den Fahrer zur Rede stellen wollte, blickte er auf einen leeren Fahrersitz. Auf dem Beifahrersitz und auf dem Rücksitz saßen dagegen jeweils ein Mädchen, die dem Autopiloten von Tesla die Schuld an dem Unfall gaben. Das berichtet die US-Nachrichtenseite "The Daytona Brach News-Journal".

Die Polizei war auf den Tesla aufmerksam geworden, weil er auf der falschen Straßenseite fuhr. Die Polizei zwang den Tesla zum Anhalten. Als der Tesla bereits vor dem Streifenwagen stand, fuhr das Elektroauto plötzlich rückwärts in den Streifenwagen. Am Polizeifahrzeug entstand kein Schaden, der Schaden am Tesla soll 300 US-Dollar betragen.

Die beiden 14 und 15 Jahre alten Mädchen behaupteten, dass der Tesla von selbst losgefahren sei. Sie hätten nichts gemacht. Die Polizei fand dann aber schnell heraus, dass durchaus eines der beiden Mädchen den Elektro-Boliden gesteuert hatte und erst ganz am Schluss den Autopiloten gestartet hatte.

Die Mädchen gaben danach zu, dass sie eine längere Fahrt mit dem Tesla unternommen hatten, um den Vater eines der beiden Mädchen zu besuchen. Die Eltern wussten von der Fahrt nichts. Selbstredend hatten die Mädchen noch keinen Führerschein.

Bei einem anderen Unfall vor wenigen Tagen war aber anscheinend tatsächlich der Autopilot schuld. Damals rammte ebenfalls in den USA ein Tesla einen am Straßenrand abgestellten Streifenwagen, als dessen Besatzung gerade einen Wildunfall aufnahm. Der Tesla soll zum Unfallzeitpunkt vom Autopilot gesteuert worden sein. Verletzt wurde niemand.

Tesla mit 150 km/h auf der Autobahn: Kein Fahrer zu sehen

Tesla-Fahrer schläft während der Fahrt betrunken hinterm Lenkrad

Tesla fährt mit leerem Fahrersitz - 18 Monate Fahrverbot

Video: Tesla-Fahrer schläft während der Fahrt

PC-WELT Marktplatz

2577280