2415889

Tesla Model Y ab sofort vorbestellbar - auch für deutsche Kunden

15.03.2019 | 11:34 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Deutsche Kunden können ab sofort das neue Tesla Model Y vorbestellen. In drei Versionen: Long Range, Long Range Allrad und Performance.

Tesla hat das Kompakt-SUV Model Y vorgestellt. Es bietet mehr Platz als das Model 3 und maximal bis zu sieben Sitzplätze, ist aber weniger wuchtig als das Model X, wie The Verge schreibt.

Elon Musk versprach bei der Präsentation die Funktionalität eines SUVs kombiniert mit dem Fahrverhalten eines Sportwagens. Die Auslieferung soll zumindest in den USA 2020 beginnen, die Preise beginnen bei 47.000 US-Dollar. Zum Start gibt es das Model Y in drei Varianten.

Das Model Y Long Range Version (ohne Allrad und mit einem Elektro-Motor) soll als erste Model-Y-Variante für 47.000 US-Dollar/55.000 Euro im Herbst 2020 erscheinen. Mit einer Akku-Ladung soll man damit 300 US-Meilen/540 km (WLTP) weit kommen und maximal 209 km/h schnell fahren können. Die Beschleunigung von 0 auf 100 dauert 5,8 Sekunden.

Außerdem gibt es eine Allrad-Variante mit zwei Elektro-Motoren für 51.000 US-Dollar/59.000 Euro: 505 km Reichweite (nach WLTP), 217 km/h Höchstgeschwindigkeit und von 0 auf 100 km/h in 5,1 Sekunden.

Für das Model Y Performance Version (mit Dual Motor und Allrad) ruft Tesla sogar 60.000 US-Dollar/67.000 Euro auf – damit können die Insassen den Sprint von 0 auf 100 Kilometer in 3,7 Sekunden genießen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 241 km/h, die maximale Reichweite bei 480 km (WLTP). In diesem Preis sind außerdem 20-Zoll-Reifen, verstärkte Bremsen und weitere Ausstattungs-Ergänzungen enthalten.

Sowohl Allrad-Version als auch Allrad-Performance-Versionen sollen ebenfalls ab Herbst 2020 verfügbar sein. Wobei Elon Musk mit seinen Verfügbarkeits-Prognosen in der Vergangenheit regelmäßig zu optimistisch war und der tatsächliche Auslieferungsstart fast immer später als ursprünglich angekündigt erfolgte.

Die preiswerteste Variante des Model Y, die so genannte Standard Range Version mit 230 Meilen Reichweite, will Tesla dagegen frühestens ab 2022 verkaufen. Für 39.000 Dollar. Einen Euro-Preis nannte Tesla für das Einstiegsmodell noch nicht.

Wie gehabt betont Musk die hohe Crashsicherheit des neuen Teslas. Er erwartet wieder eine 5-Sterne-Wertung in den Crashtests.

Der Innenraum des Model Y soll dem des Model 3 ähneln, mit dem sich das Model Y viele Komponenten teilt. Diese Gleichteil-Politik erleichtert Tesla die Produktion. Dementsprechend besitzt auch das Model Y einen 15-Zoll-Touchscreen mitten im ansonsten ziemlich leeren Armaturenbrett. Ein Hingucker ist das Panorama-Sonnendach.

Ein Hingucker ist das Panorama-Sonnendach.
Vergrößern Ein Hingucker ist das Panorama-Sonnendach.
© Tesla

Um sieben Personen im Model Y unterbringen zu können, muss man eine dritte Sitzreihe mitbestellen. Diese wird aber erst frühestens 2021 erhältlich sein. Softwareseitig stehen für das Model Y alle Funktionen – also auch die Selbstfahr-Funktionen des Autopiloten – zur Verfügung, die es auch für die anderen Model S, X oder 3 gibt.

Vorbestellungen sind auch schon für deutsche Interessenten möglich: Kunden auch aus Deutschland können das Model Y in den drei Varianten Long Range (55.000 Euro; ohne Allrad und mit nur einem Elektro-Motor), Dual Motor/Allrad Long Range (59.000 Euro) und Dual-Motor/Allrad Performance (67.000 Euro) hier mit einer Anzahlung von 2000 Euro (für US-Kunden werden 2500 US-Dollar Anzahlung fällig) vorbestellen. Vorbestellungen für die Standard Range Version nicht dagegen noch nicht möglich, diese sollen frühestens 2022 möglich sein. Ebenso müssen Kunden noch warten, falls diese die siebensitzige Variante vorbestellen wollen.

Model Y im deutschen Online-Shop: https://www.tesla.com/de_DE/modely/design#battery
Vergrößern Model Y im deutschen Online-Shop: https://www.tesla.com/de_DE/modely/design#battery

PC-WELT Marktplatz

2415889