2470607

Tesla Cybertruck: Bereits über 200.000 Reservierungen

25.11.2019 | 13:08 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der elektrische Pickup Cybertruck von Tesla wurde seit seiner Präsentation bereits über 200.000 Mal "vorbestellt".

Mit einer großen Show hat Tesla Ende vergangener Woche offiziell den elektrischen Pickup Cybertruck vorgestellt - begleitet von einer kleinen Panne während der Präsentation. Im Netz hagelt es aber anschließend nicht wegen der Panne viel Häme, sondern vor allem wegen der Optik des Fahrzeugs. Zu eckig oder wie aus einem Renn-Videospiel der 1990er Jahre, so die vielfache Kritik.

Unbeirrt zeigte sich dagegen Tesla-Chef Elon Musk über das Wochenende. Er tweetete eine Cybertruck-Meldung nach der anderen. In einem Video zeigt er beispielsweise, dass es sich bei der Sache mit der Metallkugel, die die angeblich bruchsichere Scheibe des Cybertrucks bei der Präsentation durchschlug, tatsächlich nur um eine Panne handelte:

Alle paar Stunde informierte Musk seine Follower auf Twitter auch über die Anzahl der bisherigen Reservierungen.  Er zeigte sich dabei erfreut über das große Interesse am Cybertruck und schwärmte : "Und das ohne Werbung oder bezahlte Unterstützung". Am Sonntagabend verkündete Musk dann: Bisher gingen über 200.000 Reservierungen für den Tesla Cybertruck ein.

Zu betonen ist dabei, dass es sich eben nicht um Vorbestellungen sondern "nur" um Reservierungen handelt. Es gibt also bereits über 200.000 Personen, die ihr Interesse an dem Kauf eines Tesla Cybertruck dadurch zum Ausdruck gebracht haben, dass sie einen Betrag X an Tesla gezahlt haben, um möglichst weit oben auf der Warteliste zu stehen. Je höher man auf dieser Warteliste steht, desto besser stehen dann die Chancen, den Cybertruck ab Ende 2021 als Erster kaufen zu dürfen.

Solche Wartelisten gab es schon früher bei Tesla. Allerdings: Bei früheren Tesla-Modellen mussten die Interessenten eine Anzahlung von 1.000 Euro leisten. Beim Cybertruck sind es dagegen dieses Mal nur 100 Euro ( wir berichteten ).

Die günstigste Variante des Cybertruck wird für 39.900 US-Dollar ab Ende 2021 ausgeliefert. Die mittlere Variante kostet 49.900 US-Dollar und die Top-Variante mit dem „Tri-Motor“ kostet 69.900 US-Dollar. Das sind durchaus attraktive Preise, wenn man bedenkt, wie viel Pickups mit einer ähnlichen Leistung kosten.

Auffällig beim Cybertruck von Tesla ist das futuristische Design. Die Karosserie des Fahrzeugs wird aus einer besonders robusten, rostfreien Edelstahllegierung gefertigt.  Die Größe liegt bei etwa 5,9 x 2 x 1,9 Metern (Länge, Breite, Höhe). Im Inneren gibt es sechs Sitze. Trotz seiner Größe und Gewicht soll der Cybertruck auch eine hohe Leistung bieten. Innerhalb von nur 2,9 Sekunden soll sich der Cybertruck auf bis zu 60 Meilen pro Stunde beschleunigen lassen, verspricht Musk.

"Ein besserer Truck als der F-150, schneller als der Porsche 911", tweete Musk am Wochenende.  Und legte später dann auch noch einen nach: In einem weiteren Tweet postete er ein Video, in dem demonstriert wird, wie ein Tesla Cybertruck einen Ford F-150 einen Hügel hinauf schleppt. Das Video sahen sich bisher über 6,2 Millionen Twitter-Nutzer an.

Elon Musk versteht es halt, die perfekt die Werbetrommel für seine Zöglinge zu trommeln...

Mehr Infos zum Tesla Cybertruck finden Sie hier bei Tesla

Tesla 3 im PC-WELT-Test

PC-WELT Marktplatz

2470607