2244517

Tesla: Bestellrekord, Ziel für 2016 dennoch knapp verfehlt

04.01.2017 | 15:09 Uhr |

Tesla konnte 2016 nicht so viele Autos ausliefern wie geplant, trotzdem sind die Bestellungen auf Rekordniveau.

Eigentlich wollte Tesla im Jahr 2016 mindestens 80.000 Fahrzeuge an seine Kunden ausliefern. Letztlich fanden jedoch nur 76.230 Tesla-Autos ihren Weg zu den Bestellern. Der Aktienkurs gab infolgedessen um zwei Prozent nach.

Als Hauptgrund für das knappe Verfehlen der eigenen Ziele führt der Hersteller an, dass man ein Auto erst dann als ausgeliefert betrachtet, wenn alle Formalien geklärt sind. Außerdem musste im vierten Quartal die Produktion eines neuen Autopiloten verschoben werden. Dadurch wanderten 6450 Autos aus dem vierten Quartal 2016 in das erste Quartal 2017.

Die immer weiter steigende Nachfrage nach Elektroautos dürfte in Zukunft mehr Geld in die Kassen von Tesla spülen. Im vierten Quartal 2016 sei der bisherige Bestellrekord gebrochen worden. Vergleicht man die Bestellungen mit denen aus dem Vorjahresquartal, so ergibt sich eine Steigerung um 52 Prozent.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

0 Kommentare zu diesem Artikel
2244517