2412324

Termine für GTX 1660 und GTX 1650 geleakt

27.02.2019 | 15:45 Uhr | Michael Söldner

Mit der GTX 1660 und der GTX 1650 will Nvidia Gelegenheitsspielern wieder preiswerte Grafikkarten anbieten.

Im zweiten Quartal will Nvidia zwei günstige Grafikkarten für Einsteiger anbieten, um damit die Marktposition von AMD zu attackieren. Mit den beiden Polaris-Karten Radeon RX 580 und RX 570 hat AMD hier Grafikkarten zwischen 150 und 180 Euro im Angebot, bei Nvidia finden Gamer aktuell keine so preiswerte Grafikkarte. Die ab Ende Februar erhältliche GTX 1660 Ti, die bislang günstigste Nvidia-Karte der aktuellen Generation, schlägt bereits mit 279 US-Dollar zu Buche. Mit der GeForce GTX 1650 und der GTX 1660 will Nvidia preiswerte Karten für Einsteiger anbieten. Digitimes will von Branchenkennern sogar schon den Enthüllungstermin der beiden Karten erfahren haben.

Demnach will Nvidia die GTX 1660 am 15. März vorstellen, die GTX 1650 soll hingegen am 30. April enthüllt werden. Bei angepeilten Preisen von 229 bzw. 179 US-Dollar hätte Nvidia damit wieder ein attraktives Angebot für Einsteiger in der Hinterhand. Möglich wird die Preisersparnis durch eine Reduzierung des Arbeitsspeichers: Die Geforce GTX 1650 verfügt voraussichtlich über 4 GB GDDR5-RAM, auf der schnelleren GTX 1660 verbaut Nvidia 6 GB GDDR5-Speicher. Erst auf der GTX 1660 Ti setzt Nvidia auf schnelleren GDDR6-Speicher. Auch die GPU der beiden Einsteigerkarten dürfte weniger Leistung bieten. Wie hoch der Unterschied im Detail ausfällt, steht aber noch nicht fest.

Nvidia: Kurseinbruch durch hohe RTX-Preise

PC-WELT Marktplatz

2412324