54790

Tempo aus Weiterentwicklung nehmen

19.04.2005 | 13:59 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Version 2.0 von Openoffice.org lässt weiter auf sich warten und befindet sich immer noch im Betastadium. Die Veröffentlichung wird sich voraussichtlich noch bis Juni oder Juli verzögern. Laut Jacqueline McNally, zuständig für das Marketing, hinge das mit dem unerwartet hohen Feedback seitens der Tester zusammen.

"Die Zahl der Downloads der Entwickler-Versionen sind höher, als die der offiziellen Versionen", sagte McNally und forderte andere Open-Source-Projekte und Organisationen auf, sich an der Weiterentwicklung von Openoffice.org zu beteiligen. Beispielsweise könnten Entwickler mithelfen, die bei Regierungen beschäftigt sind, die das Projekt bereits unterstützen.

McNally deutete auch an, dass bei der Weiterentwicklung von Openoffice.org eventuell auch das Tempo herausgenommen werden könnte. Neue Versionen könnten dann häufiger erscheinen. Dafür gäbe es dann im Gegenzug weniger neue Verbesserungen. Das könnte die Aktivitäten der Entwickler stimulieren.

PC-WELT Marktplatz

54790