2490065

Telekom verschenkt 5G-Repeater an Tester: Jeder kann sich bewerben

27.02.2020 | 16:11 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Deutsche Telekom sucht Tester für einen 4G/5G-Repeater. So bewerben Sie sich – als Privatanwender oder als Profi-Nutzer. Nach Testende dürfen Sie den Repeater dauerhaft gratis behalten.

Das Problem: In Gebäuden kann das Funksignal nicht so einfach zum Empfänger durchdringen. Es muss oft mehrere Wände überwinden – wodurch es geschwächt wird. Mit den Hochfrequenz-Bändern des neuen 5G-Standards wächst diese Herausforderung weiter, wie die Telekom erklärt.

Damit 4G und bald vermehrt auch 5G in der Stammkneipe, beim Frisör und im Büro besser funktionieren, testet die Deutsche Telekom einen neuen Repeater für mehr Mobilfunkabdeckung in Gebäuden. Für den Pilottest können sich Testkunden ab sofort bewerben.

Die Telekom setzt beim Test einen sogenannten Dual-Band-Repeater ein, der das Mobilfunksignal verstärkt. Dieser Repeater soll zukunftssicher sein: Denn der Repeater verstärkt neben dem 4G/LTE-Signal auch den neuen Mobilfunkstandard 5G.

So bewerben sich Privatanwender und Profi-Nutzer

Telekom Kunden können sich ab sofort hier gratis für den Pilottest bewerben. Bis zu 200 Tester können teilnehmen. Der Test richtet sich an Unternehmen, die ihre Geschäfte, Bars oder auch Konferenzräume ausstatten wollen. Auch Privatkunden sind eingeladen, sich zu bewerben. Der Test ist regional auf die acht 5G-Ausbaustädte begrenzt.

Der Test soll im zweiten Quartal des Jahres 2020 starten. Die Telekom wird voraussichtlich im Mai mit der Installation und Montage der Geräte beginnen. Nach der Installation plant die Telekom einen Testzeitraum von zirka zwei Monaten.

Im Rahmen des Tests sind sowohl die Hardware als auch die Installationsleistungen für alle Teilnehmer kostenfrei. Sofern der Test dann die Erwartungen des Testers erfüllt hat, würde das Equipment auch nach dem Test bei den Teilnehmern als Dauerleihgabe kostenfrei verbleiben.

Für den Test arbeitet die Deutsche Telekom mit der südkoreanischen SK Telecom zusammen. Die SK Telecom habe laut Telekom für ihre südkoreanischen Kunden bereits erfolgreich 5G und 4G Lösungen für den Innenbereich entwickelt. Der Dual-Band-Repeater sei eines der ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit, von dem nun auch Kunden in Deutschland profitieren können.

Derzeit ist das 5G-Netz der Telekom in acht deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München und Köln. Im Jahr 2020 soll die Zahl der 5G-Antennen der Telekom vierstellig werden, die Telekom will 5G im Jahr 2020 in über 20 Städten, darunter alle 16 Landeshauptstädte, anbieten.

PC-WELT Marktplatz

2490065