2244337

Telekom verkauft Tolino-Anteil an Rakuten

03.01.2017 | 09:58 Uhr |

Die Deutsche Telekom verkauft ihre Tolino-Anteile und die Tolino-Technologie-Plattform an Rakuten, das bereits den eBook-Reader Kobo besitzt.

Die Deutsche Telekom verkauft Ende Januar 2017 ihr „Tolino-Ökosystem“ und ihre Tolino-Anteile an Rakuten. Die entsprechenden Verträge wurden kürzlich unterzeichnet. Damit wechselt die technologische Basis für den Tolino eBook-Reader von der Telekom zu dem japanischen Unternehmen Rakuten, das bereits den kanadischen eBook-Reader Kobo besitzt. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

Die Buchhändler der Tolino-Allianz, unter anderem Hugendubel, Thalia und Weltbild, arbeiten also künftig mit einem neuen Technologiepartner zusammen. Rakuten Kobo ist ein etablierter eReading Service-Anbieter.

Tolino soll eReading-Marke für den deutschsprachigen Raum bleiben

Die Geschäftsführer der Gründungspartner der Tolino Allianz, Michael Busch (Thalia), Sikko Böhm (Weltbild) und Nina Hugendubel (Hugendubel): „Leser, Buchhandel und Verlage in Deutschland werden davon profitieren, dass künftig unter der Marke Tolino das Beste aus der Tolino Welt und der Kobo Welt zusammengeführt wird.“

Für die Tolino-Kunden soll sich durch den neuen Partner nichts ändern. Sie bleiben weiter Kunden ihres Tolino-Buchhändlers und greifen auf die bisherigen Services zu. Die etablierte Marke Tolino bleibt für den deutschsprachigen Raum erhalten. Die Tolino-eReader werden fortgesetzt und die bisherigen Geräte weiter technisch unterstützt.

Die kostenlose Nutzung von Telekom HotSpots, Tolino App und Tolino Cloud stehen in gewohntem Umfang zur Verfügung, so die Telekom.

Die Anbindung der weiteren Buchhändler an das Tolino Ökosystem bleibt mit dem neuen Technologiepartner bestehen. Der Service steht neben den Gründungspartnern unverändert den assoziierten Partnern der Allianz wie Osiander, Mayersche Buchhandlung und den über 1500 Buchhandlungen, die über das Barsortiment Libri an Tolino partizipieren, zur Verfügung.

Im Frühjahr 2013 hatte sich die Telekom Hugendubel, Thalia und Weltbild zur Tolino-Allianz zusammengeschlossen. Sie kämpften gemeinsam gegen den Amazon Kindle. Doch der Konkurrenzkampf ist hart und der Markt wächst kaum noch, wie Spiegel Online schreibt.


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2244337