2662516

Telekom: So laufen DSL-, Glasfaser- und 4G/5G-Ausbau

27.05.2022 | 13:45 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Deutsche Telekom hat aktuelle Zahlen zum Ausbau des DSL-, Glasfaser- und Mobilfunknetzes mitgeteilt.

Ausbau des Festnetz-Internetzugangs

Die Deutsche Telekom hat laut eigenen Angaben seit Anfang 2022 für 2,5 Millionen Haushalte die Internet-Geschwindigkeit erhöht. Jetzt sollen im Telekom-Netz 34,3 Millionen Haushalte einen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) oder mehr buchen können. 27,4 Millionen Haushalte sollen sogar einen Tarif mit bis zu 250 Mbit/s oder mehr buchen können.

PC-WELT-Tarifrechner

Die Zahl der Haushalte, die einen reinen Glasfaser-Anschluss erhalten können, stieg laut Telekom in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 um 270.000 und beträgt nun 3,6 Millionen. Hier sind Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich.

Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Auf www.telekom.de/schneller recherchieren Sie, ob für Ihren Standort tatsächlich ein derart schneller Anschluss möglich ist. Denn nach wie vor gibt es Städte in Deutschland, in denen die Nutzer an einem Telekom-Anschluss mit wenigen Megabit pro Sekunde surfen müssen.

Ausbau des Mobilfunknetzes

Die Telekom hat ihren Worten zufolge ihr Mobilfunknetz in den vergangenen fünf Wochen an bundesweit 723 Standorten ausgebaut. An 239 Standorten wurden demnach 5G-Kapazitäten geschaffen, an 127 wurden neue LTE-Standorte gebaut und an 357 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten bereitgestellt, wie es die Telekom beschreibt.

Stand heute sollen 92 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen können. Die Haushaltsabdeckung bei LTE wiederum liege bei 99 Prozent. Aktuell würden über 100.000 Antennen an mehr als 34.000 Standorten im Netz der Telekom funken. Jährlich kämen mehr als 1500 neue Standorte hinzu, besonders im Bereich der Autobahnen und Bahnstrecken.

Deutsche Telekom, Vodafone, O2: So prüfen Sie die Netzabdeckung

PC-WELT Marktplatz

2662516