2550856

Telekom: Neue Speedbox für Überall-Internet

26.11.2020 | 11:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Deutsche Telekom hat die neue Speedbox vorgestellt. Für Überall-Internet ohne DSL oder TV-Kabel.

Die Deutsche Telekom hat eine neue Version ihrer Speedbox vorgestellt. Am Grundprinzip der Speedbox hat sich nichts geändert: Die Telekom Speedbox ist ein WLAN-Router, den Sie überall in Deutschland dort mit hinnehmen können, wo Sie PCs, Notebooks, WLAN-Tablets oder andere nicht-internetfähige Geräte mit dem Internet verbinden wollen (eine Auslandsnutzung ist nicht möglich). Die Speedbox bietet also „Überall-Internet“ im Hotelzimmer, in der Zweitwohnung oder beim Camping. Ideal auch als Notfall-Lösung für das Home Office, wenn die standardmäßige Festnetzleitung streikt.

Das geht aber nur unter einer Voraussetzung: Die Speedbox muss sich mit dem Mobilfunknetz der Telekom verbinden können. Denn sie bezieht ihre Daten via LTE-Verbindung. Mit einer Micro-SIM-Karte erhält der Router Zugang zum Mobilfunknetz. Die derart empfangenen Daten stellt die Speedbox dann über das von ihr aufgebaute WLAN-Netz allen damit verbundenen Geräten zur Verfügung. Dabei ist eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s möglich.

Speedbox
Vergrößern Speedbox
© Deutsche Telekom

Im Unterschied zur ersten Generation der Speedbox ist die neue Speedbox in Weiß gehalten. Außerdem wurde die Speedbox laut Telekom schlanker und flacher als die erste Generation.

Die Speedbox lässt sich unabhängig von einer Steckdose betreiben, denn sie besitzt einen Akku mit einer Laufzeit von dreieinhalb Stunden. Laut Telekom können bis zu 64 Geräte gleichzeitig über die Speedbox im Internet surfen.

Voraussetzung ist ein Magenta-Mobil-Speedbox-Tarif. Die Telekom bietet verschiedene Tarife an.

Für die regelmäßige und dauerhafte Nutzung können Kunden den Magenta-Mobil-Speedbox-Tarif für monatlich 38,94 Euro buchen. Dabei bekommen sie monatlich ein Datenvolumen von 100 GB innerhalb Deutschlands. Der Speedbox-Router kostet dabei einmalig 0,97 Euro. Die Laufzeit beträgt 24 Monate. Bei Bedarf kann zusätzliches Datenvolumen mit der Option Speed-on hinzugebucht werden. Der einmalige Bereitstellungspreis beträgt ebenfalls 38,94 Euro.

Für die nur gelegentliche Nutzung ist dagegen der Magenta-Mobil-Speedbox-Flex-Tarif gedacht. Der Kunde zahlt hier keinen Grundpreis für den Tarif. Für die bedarfsweise Nutzung sind Datenpakete mit einer Laufzeit von 31 Tagen erhältlich, die dann aber teurer sind: 100 GB kosten 43,82 Euro. Der einmalige Bereitstellungspreis beträgt 38,94 Euro. Für den Speedbox-Router fallen hier einmalig 97,43 Euro an.

Beide Tarife gibt es für Kunden unter 28 Jahren zu günstigeren Konditionen.

Der Speedport bietet aber nicht Wifi 6. Dafür müssen Sie zum Speedport Pro Plus greifen: Speedport Pro Plus - erster Telekom-Hybrid-Router mit Wifi 6.

Gigacube ausprobiert: LTE-WLAN-Router von Vodafone



2550856