2607995

Telekom: 5G bereits für 85 Prozent der Deutschen verfügbar

30.08.2021 | 13:30 Uhr | René Resch

Nach Angaben der Telekom nutzen bereits 85 Prozent der Bundesbürger den schnellen Mobilfunkstandard und auch der Glasfaserausbau schreitet voran.

Wie die Deutsche Telekom berichtet, liege man beim Ausbau des 5G-Netzes voll im Plan. In einem offiziellen Blog-Beitrag gab der Netzbetreiber bekannt, dass aktuell bereits rund 70 Millionen Bürger, also 85 Prozent den neuen Mobilfunkstandard nutzen können. Bis zum Jahresende wolle die Telekom die Quote auf 90 Prozent erhöhen. Und auch beim Glasfaserausbau sieht man sich im Plan.

5G: Telekom will 90-Prozent-Netzabdeckung bis Ende 2021

So sollen im Mobilfunknetz der Telekom bereits 55.000 Antennen mit 5G funken. Das ultraschnelle 3,6 GHz Frequenzband kann schon in über 60 Städten genutzt werden - dazu funken rund 2.400 Antennen an rund 800 Standorten die Highspeed-5G-Frequenz.

Neu hinzugekommene Gebiete sind laut der Deutschen Telekom: Bad Tölz, Gießen, Göttingen, Leverkusen, Mainz, Münster, Oberhausen, Recklinghausen, Regensburg, Wuppertal und Antennen in den Kreisen Mayen Koblenz, Merzig Wadern, Mettmann, im Rhein Sieg Kreis und im Rheinisch Bergischen Kreis.

6G: Alle Infos zum 5G-Nachfolger

Auch der Glasfaserausbau schreitet voran

Im Bereich des Glasfaserausbaus hat die Telekom nach eigenen Angaben rund 430.000 "gigabitfähige FTTH-Anschlüsse" errichtet und dafür über 30.000 Kilometer Glasfaser verlegt. Dabei sind alleine im Juli etwa 85.000 Anschlüsse hinzugekommen. So sieht sich die Telekom auch beim FTTH-Ausbau voll im Plan. Für das Jahr 2021 hat sich die Telekom rund 1,2 Millionen Glasfaser-Anschlüsse zum als Ziel genommen.

Nach Telekom-Informationen liegt der Schwerpunkt dabei besonders auf dem ländlichen Raum, da man hier den Ausbau deutlich verstärken will: "In Kommunen mit weniger als 20.000 Einwohnern ist die digitale Infrastruktur oftmals nicht so weit entwickelt wie in den Großstädten. Deshalb wollen wir bis 2030 mindestens acht Millionen Glasfaser-Anschlüsse im ländlichen Raum realisieren. Der Glasfaserausbau ist ein lokales Geschäft mit hoher Komplexität. Deshalb ist der offene Dialog mit den Kommunen und deren Entscheidern für uns so wichtig. Das ist auch ein Grund dafür, dass wir Zuständigkeiten und Entscheidungskompetenzen immer stärker von Bonn aus in die Regionen verlagern", so die Telekom.

Mit welcher Geschwindigkeit können Sie maximal surfen?

Über die Telekom-Website www.telekom.de/schneller erfahren Sie, mit welcher Geschwindigkeit Sie maximal bei der Telekom surfen können, ob Sie einen Glasfaser-Tarif bestellen können oder demnächst bei Ihnen ausgebaut wird erfahren Sie unter www.telekom.de/glasfaser.

Den für Sie passenden Telekom-Magenta-Zuhause-Tarif können Sie hier buchen. Glasfaser-Tarife buchen Sie hier.

Mehr Informationen zum Glasfaser-Hausanschluss erhalten Eigentümerinnen und Eigentümer im Internet unter  www.telekom.de/bauherren.

PC-WELT Marktplatz

2607995