2523322

Telekom: 40 Millionen Nutzer jetzt mit 5G versorgt

27.07.2020 | 13:02 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

40 Millionen Menschen können jetzt 5G empfangen. In über 3.000 Städte und Gemeinden. Einige Beispiele.

Die Deutsche Telekom meldet einen neuen Meilenstein für ihr 5G-Mobilfunknetz: 40 Millionen Menschen in Deutschland kann die Telekom jetzt mit 5G versorgen. Über 3.000 Städte und Gemeinden in Deutschland haben demnach jetzt 5G. Bundesweit sind rund 30.000 Antennen 5G-fähig. Das gelte für Großstädte wie Frankfurt oder München genauso wie für kleinere Gemeinden wie Wallgau in Oberbayern, Lampertswalde in Sachsen oder die Loreleystadt Sankt Goarshausen. Sogar auf der Zugspitze können man das Telekomnetz mit 5G nutzen.

Damit kann rund die Hälfte des bundesdeutschen Bevölkerung 5G nutzen. Bis Ende 2020 sollen es nach dem Willen der Telekom zwei Drittel der Bevölkerung der Bundesrepublik sein.

5G-Smartphones: Diese Handys sind die schnellsten auf dem Markt

Vorerst liegt der Fokus beim 5G-Ausbau auf den Frequenzbändern 2,1 GHz und 3,6 GHz. Gerade für das flache Land spielt bei der 5G-Versorgung das Spektrum auf der 2,1 Gigahertz (GHz) Frequenz die maßgebliche Rolle. Die physikalischen Eigenschaften dieses Frequenzbandes ermöglichen eine hohe Reichweite. Zugleich erhöht sich auch die Datengeschwindigkeit gegenüber LTE; von einer Verdoppelung bis maximal 225 Mbit/s spricht die Telekom. Die noch größeren Bandbreiten, wie sie mit höheren Frequenzen in den Ballungszentren möglich sind, erreichen Nutzer mit diesen Frequenzen allerdings nicht.

Handytarife mit 5G

Sowohl bei Vodafone als auch bei der Telekom ist in den Red/Young- und Magenta-Tarifen 5G jeweils schon inklusive. Wenn Sie einen dieser Tarife haben, können Sie mit einem 5G-fähigen Handy gleich im 5G-Netz surfen. Tatsächlich muss 5G gar nicht mal teuer sein - das denkt sich zumindest Vodafone. Denn hier gibt es Tarife bereits ab rund 10 Euro pro Monat inklusive 5G! Damit erhöht Vodafone den Druck auf die Telekom, deren 5G-Tarife ab rund 20 Euro starten. (Gilt für jeweils für Tarife unter 28 Jahre)

Vodafone: Red-Tarife mit 5G ab 19,99 Euro Monat

Vodafone: Young-Tarife (unter 28 Jahre) mit 5G ab 14,99 Euro pro Monat

Telekom: Magenta-Tarife mit 5G ab 39,95 Euro pro Monat

Telekom: Magenta-Young-Tarife (unter 28 Jahre) ab 19,99 Euro pro Monat

Denn in den Städten erreicht das 5G-Netz 600-800 MBit/s in der Spitze. Mit der 3,6 GHz Frequenz sind in Großstädten sogar Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s und mehr möglich. Das soll beispielsweise in Berlin oder Köln möglich sein und in den nächsten Wochen sollen zum Beispiel Bremen und Dortmund mit solchen Geschwindigkeiten folgen.

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt profitiert auch das vorhandene LTE-Netz vom 5G-Ausbau. Denn die 4G-Nutzer erhalten ein weiteres Frequenzband für die Nutzung von LTE und somit mehr Bandbreite. Durch den Einsatz des so genannten Dynamic Spectrum Sharing (DSS) wird zusätzliches Spektrum für LTE-Kunden bereitgestellt. Mit DSS betreibt die Telekom also zwei Mobilfunk-Standards parallel in einem Frequenzband. Die neue Technologie verteilt das Spektrum bedarfsorientiert zwischen LTE- und 5G-Anwendern. Dadurch surfen auch LTE-Nutzer schneller als bisher. Mehr dazu lesen Sie hier: Telekom - 5G-Ausbau auf dem Land u.a. mit alten UMTS-Frequenzen .

Deutsche Telekom: 15.000 neue 5G-Antennen in dieser Woche

Deutsche Telekom: 5G ab heute für 16 Mio. Menschen & LTE wird schneller




PC-WELT Marktplatz

2523322