2494486

Telegram bekommt Gruppenchat-Erweiterung für Kanäle

18.03.2020 | 16:54 Uhr | Michael Söldner

Eine neue Funktion soll Organisationen dabei helfen, selbst Unterhaltungen mit Teilnehmern zu starten.

Die Betreiber des Messengers Telegram haben eine neue Funktion in Form eines „Diskussions-Buttons“ für Kanäle angekündigt. Damit können auch in eigentlich nur auf Admins beschränkten Chats Diskussionen mit regulären Teilnehmern gestartet werden. Zwar können Teilnehmer auch weiterhin keine Inhalte auf dem offiziellen Kanal posten, dennoch dürfen sie künftig ihre Ansichten zur Gruppe kundtun. Offizielle Kanäle sind oft nur auf Admins limitiert, alle anderen Teilnehmer dürfen Beiträge nur lesen. 

Der neue Diskussions-Button für Kanäle soll Organisationen dabei helfen, proaktive Konversationen mit Teilnehmern zu starten. Dazu können Admins erweiterte Gruppenchats erstellen. Auf diese Weise können die Betreiber Feedback sammeln, ohne dafür den gesamten Kanal mit Fragen und Antworten zu stören. Admins können den neuen Button für Diskussionen in der rechten oberen Ecke ihres Kanals aktivieren. Außerdem müssen sie einen Namen für den Gruppenchat vergeben. Schon Anfang des Jahres hatte Telegram für neue Funktionen gesorgt. So können mit dem Theme Editor 3.0 beispielsweise Hintergründe und Schriften angepasst werden. Die Funktion „Send When Online“ ermöglicht außerdem die Zustellung von Nachrichten an Empfänger, sobald diese wieder online sind.

Vier Messenger-Apps im direkten Vergleich

PC-WELT Marktplatz

2494486