2448015

Telegram: Neues Update mit vielen Neuerungen

12.08.2019 | 16:15 Uhr | Michael Söldner

Das neueste Update für Telegram soll für weniger Störungen sorgen, Spam reduzieren und die Bedienung vereinfachen.

Der kostenlose Messenger Telegram soll nach einem neuen Update die Vielzahl an Benachrichtigungen eindämmen. Wichtigste Neuerung sind stumm versendete Nachrichten. Der Empfänger wird dabei nicht per Klingelton benachrichtigt. Die Nachrichten erscheinen zwar weiterhin als Blase auf dem Startbildschirm, erzeugen aber unabhängig von den Einstellungen des Smartphones keine Geräusche mehr. Versenden lassen sich Nachrichten auf diese Weise, indem der Senden-Button gedrückt gehalten wird. Gleichzeitig können Gruppenadmins ab sofort festlegen, in welchem Intervall Nachrichten verschickt werden können. Wird diese Grenze überschritten, muss der Nutzer warten. Dies soll den Spam in Gruppen reduzieren. Weiterhin können Admins nun Titel für Mitglieder vergeben, beispielsweise „Helfer“ oder „Moderator“.

Wer häufig Videos verschickt, dürfte sich über die Möglichkeit zum Ansteuern einer bestimmten Szene freuen. Animierte Emojis sollen gleichzeitig für mehr Abwechslung sorgen. Exklusiv für Android-Nutzer wurde das Anhang-Menü überarbeitet: Ein Swipe nach links wählt Umfragen aus, ein Wisch nach oben zeigt die Galerie. Unter iOS gibt es hingegen ab sofort eine farbliche Anpassungsmöglichkeit für den Nacht-Modus, der durch dunkle Hintergründe die Augen schonen soll.

Russland verlangt von Apple Telegram-Löschung

PC-WELT Marktplatz

2448015