202700

Technische Features

Zur Bildkontrolle dient jeweils ein 1,6-Zoll-TFT an der Gehäuse-Rückseite. 15 Motivprogramme (unter anderem Innenaufnahme, Strand/Schnee, Sonnenuntergang, Dämmerung, Nachtaufnahme, Nahaufnahme, Museum, Feuerwerk, Dokumentkopie, Gegenlicht, Panorama-Assistent) und vier neue Motivassistenten (Porträt, Landschaft, Sport und Action, Nachtporträt) sollen dem Hobby-Fotografen die Arbeit erleichtern. Außerdem gibt es fünf Farbeffekte "Normale Farben", "Leuchtende Farben", "Graustufen", "Sepia" und "Blauton", mit denen der Fotograf seinen Aufnahmen eine besondere Wirkung verleihen soll. Die Kamera registriert zudem, wenn eine Aufnahme verwackelt ist, und weist den Fotografen mit einer entsprechenden Warnung vor dem Speichern darauf hin. Der Selbstauslöser bietet zehn Sekunden Vorlaufzeit.

Videoclips lassen sich ebenfalls aufzeichnen, bei der 3200 mit Ton, bei der 2200 ohne Ton. Der interne Speicher bietet Platz für 14,5 Megabyte Daten und lässt sich über SD-Karten erweitern. Die Energieversorgung der Kamera kann sowohl mit Akkus als auch mit handelsüblichen Batterien (z.B. Alkaline-Batterien) sichergestellt werden. Der Anschluss an den PC mit Windows 98 SE, ME, 2000 oder XP erfolgt via USB. Der Rechner sollte mindestens über 64 Megabyte Arbeitsspeicher verfügen und mit einer 300-Megahertz-CPU getaktet sein.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
202700