2428184

Tankstellen: Shell will Elektroautos aufladen

13.05.2019 | 13:22 Uhr | Denise Bergert

Shell will seine Tankstellen in Deutschland noch in diesem Jahr mit Ladestationen für E-Autos ausstatten.

Der Shell-Konzern hat in dieser Woche als einer der ersten führenden Tankstellenanbieter angekündigt , seine Standorte in Deutschland mit Ladestationen für Elektroautos ausstatten zu wollen. Bundesweit will das Unternehmen noch in diesem Jahr insgesamt 50 Säulen mit 100 Ladepunkten aufstellen. E-Autos können an diesen Stationen mit 150 Kilowatt geladen werden. Als geplante Standorte nennt Shell unter anderem Oberhausen, München und Köln.

Die ersten 100 Ladepunkte in Deutschland sollen in diesem Jahr laut Shell nur der Startschuss für einen großflächigen Ausbau sein. 2020 könnten also noch mehr E-Ladestationen an Shell-Tankstellen hinzukommen. Genaue Zahlen für die nächsten Jahre nennt das Unternehmen jedoch noch nicht.

Mit dem Angebot von Ladestationen für Elektroautos haben sich die Tankstellenanbieter bislang zurückgehalten. Aktuell gibt es nur wenige Pilotanlagen. Der Zapfsäulen-Betreiber Total hat in Deutschland nur überschaubare 24 Tankstellen mit entsprechenden Ladesäulen ausgestattet. In diesem Jahr sollen nur zwölf weitere Schnellladestationen hinzukommen. Mit Shell als Vorreiter könnten 2019 und 2020 jedoch weitere Tankstellenanbieter nachziehen.

Tesla launcht schnelleren Supercharger der dritten Generation

PC-WELT Marktplatz

2428184