2632225

TV-Kauf: Achten Sie auf diese HDMI-2.1-Falle!

16.12.2021 | 17:01 Uhr | Michael Söldner

Wer sich einen neuen Fernseher anschaffen möchte, sollte einen wichtigen Stolperstein rund um HDMI 2.1 nicht übersehen.

Wer sich aktuell einen neuen TV anschafft, sollte dabei bei der genauen Spezifikation des HDMI-Standards aufpassen. HDMI 2.1 gilt mit seiner Bandbreite von 48 Gbps und Auflösungen bis 10K und 120 Hz als Goldstandard. Speziell für Spieler sind derart hohe Bildraten interessant, da sie die Verzögerungen bei der Eingabe reduzieren und Gegner schneller auf dem TV erkannt werden können. Gegen ruckelige Spiele hilft eine Technik namens Variable Refresh Rate (VRR).

Mogelpackung

In einigen Fällen handelt es sich allerdings bei TV-Geräten mit HDMI 2.1 um eine Mogelpackung. Denn letztlich bieten einige Implementierungen kaum eine Verbesserung gegenüber HDMI 2.0. Im Falle eines von Xiaomi verkauften Monitors mit HDMI 2.1 fehlten nach Recherchen von TFTCentral viele Features des neuen Standards. Dieses Marktverhalten sei nach Ansicht der HDMI Licensing Administrators absolut legitim. Eigentlich soll es sich bei HDMI 2.1 nämlich nicht nur um eine schlichte Erweiterung von HDMI 2.0 handeln, sondern um einen Ersatz des alten Standards. Dennoch können Hersteller dabei viele neue Funktionen einfach weglassen.

Kleingedrucktes

Neue Produkte werden nicht mehr länger für HDMI 2.0 zertifiziert, sondern nur noch für HDMI 2.1. Funktionen wie 4K bei 120 Hz sind dabei optional, genau wie VRR. Wird lediglich eine Funktion wie eARC implementiert, kann der Hersteller sein Gerät als kompatibel zu HDMI 2.1 vermarkten. Viele Funktionen lassen sich zudem nur mit den mitgelieferten Kabeln nutzen. Oft wollen Hersteller dabei verstecken, dass sie nicht alle Funktionen von HDMI 2.1 implementiert haben. Käufer sollten daher genau das Kleingedruckte studieren und dabei auf die gewünschten Funktionen achten, die beispielsweise von der Playstation 5 oder Xbox Series X/S unterstützt werden. Die gleichen Regeln gelten auch beim Kauf eines neuen PC-Monitors. Nur weil dieser als HDMI-2.1-kompatibel gelistet ist, muss er nicht alle Features des neuen Standards auch beherrschen.

HDMI 2.1: Die Vorteile des neuen Standards und wer es braucht

PC-WELT Marktplatz

2632225