2497100

TÜV-Abnahme für Autos & Motorräder während der Coronakrise: So geht‘s

27.03.2020 | 11:52 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Auch während der Coronakrise und während des Social Distancing und der Ausgangsbeschränkungen müssen Autos und Motorräder zum TÜV. Das ist dabei laut TÜV Süd zu beachten.

Auto- und Motorradfahrer können ihr Fahrzeug auch während der Coronakrise und trotz Ausgangsbeschränkungen und Social Distancing an ausgewählten Prüfstellen zur Hauptuntersuchung (mit und ohne AU) bringen. An allen Prüfstellen und Prüfstützpunkten gelten laut TÜV aber besondere Vorgaben für Hygiene und Mindestabstände.

So darf nur eine Person die Anmeldestelle betreten. Zum Schalter ist mindestens 1,5 Meter Abstand zu halten. Die Prüfhalle, die viele technisch interessierte Autobesitzer gerne während der Untersuchung ihres Autos betreten, darf während der Coronakrise nicht betreten werden. Ähnlich wie in Supermärkten sollten Sie im Idealfall per EC-Karte bezahlen und Bargeldzahlung vermeiden. Die Fahrer sollen die vorderen Seitenscheiben öffnen und die Lüftung/Klimaanlage ausschalten.

Diese Vorgaben gelten derzeit.
Vergrößern Diese Vorgaben gelten derzeit.
© TÜV Süd

Die derzeit gültigen Öffnungszeiten finden Sie unter der Telefonnummer 0800 – 888 44 44 sowie im Internet unter www.tuvsud.com/online-termin . In Bayern , um ein Beispiel zu nennen, sind die Prüfstützpunkte von Montag bis Freitag jeweils von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Der TÜV nimmt zudem seinen vorübergehend ausgesetzten mobilen Service in den Werkstätten wieder auf. Diese Termine erfahren Sie wie gehabt in der Werkstätte Ihres Vertrauens.

Coronakrise: Auto-Reparaturen erlaubt, stationärer Autoverkauf verboten

PC-WELT Marktplatz

2497100