2479281

TOI 700 d: NASA entdeckt potentiellen Erde-Zwilling

07.01.2020 | 19:19 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die NASA meldet die Entdeckung eines erdähnlichen Planeten, auf dem Leben möglich sein könnte. Und er ist uns relativ nah.

Hinweis: TOI 700 d ist 100 Lichtjahre von der Sonne entfernt und nicht wie zunächst in diesem Artikel angegeben 100 Millionen Lichtjahre. Wir entschuldigen uns für diesen Fehler und haben die Angabe korrigiert.

NASA-Forscher haben mithilfe von TESS (Transiting Exoplanet Survy Satellite) einen erdähnlichen Planeten entdeckt, auf dem Leben möglich sein könnte. Der Planet wurde auf den Namen TOI 700 d getauft und versetzt die Forscher in Entzückung, wie die NASA am Montag offiziell verkündet hat. Denn der Planet hat nicht nur ungefähr die Größe der Erde, sondern befindet sich in einem ähnlichen Abstand zum nächsten Stern, wie die Erde zum Stern. Daher könnte es auf diesem Planet auch flüssiges Wasser geben. Laut Angaben des NASA Jet Propulsion Labrotary ist TOI 700 d damit der erste Planet in Erde-Größe, der sich innerhalb der habitablen Zone eines Sterns befindet.

Der Planet TOI 700 d kreist um den Stern TOI 700, der sich nur etwa 100 Lichtjahre von uns entfernt befindet und damit relativ nahe an der Sonne liegt. Der Stern besitzt laut der NASA etwa 40 Prozent der Masse und der Größe der Sonne. Die Temperatur auf der Oberfläche des Sterns liegt bei etwa der Hälfte der Temperatur unserer Sonne. Um TOI 700 kreisen insgesamt drei Planeten. Die geringste Entfernung zum Stern besitzt TOI 700 b, der ungefähr die Größe der Erde hat und den Stern alle 10 Tage umkreist. In der Mitte liegt TOI 700 c, der 2,6 Mal größer als die Erde ist, ein Gas-dominierter Planet ist und den Stern alle 16 Tage umkreist.

TOI 700 d ist der äußerste Planet und liegt auch als einziger dieser drei Planeten in der habitablen Zone des Sterns TOI 700. Den Forschern zufolge ist TOI 700 d ungefähr 20 Prozent größer als die Erde und umkreist den Stern alle 37 Tage. Der Planet erhält von seinem Stern ungefähr 86 Prozent der Energie, die die Sonne der Erde liefern. "Man nimmt an, dass alle Planeten an ihren Stern gebunden sind, d.h. sie drehen sich einmal pro Umlaufbahn, sodass eine Seite ständig vom Tageslicht durchflutet wird", so die NASA.

Genauere Forschungen sollen nun ermitteln, wie es genau auf TOI 700 d aussieht. Einem Modell der NASA zufolge könnte die Oberfläche von Ozeanen bedeckt sein und der Planet könnte eine dichte Kohlendioxid-Atmosphäre besitzen. Eine ähnliche Atmosphäre habe auch der noch junge Mars besessen. Einem anderen Modell zufolge könnte die Oberfläche des TOI 700 d auch stark der Oberfläche unserer Erde ähneln. Diesem Modell zufolge besteht die Oberfläche fast ausschließlich aus Landflächen und es herrschen Winde. Aber das sind nur zwei der insgesamt 20 Modelle, mit denen die Verhältnisse auf TOI 700 d simuliert wurden. "Es ist aufregend, denn egal, was wir über den Planeten herausfinden, es wird völlig anders aussehen, als das, was wir hier auf der Erde haben", erklärt die NASA in ihrer Mitteilung zur Entdeckung.

PC-WELT Marktplatz

2479281