2465628

Switch Lite sorgt für 50 Prozent höhere Verkaufszahlen

31.10.2019 | 16:24 Uhr | Michael Söldner

Die Switch von Nintendo verkauft sich sehr gut. Verantwortlich dafür ist auch das schlankere Lite-Modell.

Nintendo hat seine Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht. In diesem Zeitraum konnte sich die Hybrid-Konsole Switch über 4,8 Millionen Mal verkaufen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von Juli bis September ergibt dies ein Wachstum von über 50 Prozent. Bis zum 30. September konnten weltweit über 41,67 Millionen Einheiten ausgeliefert werden. Als Ergebnis dürfte die Switch Nintendos SNES-Konsole wohl bald überholen. Die Switch wäre dann Nintendo zweiterfolgreichste Heimkonsole nach der Wii, die auf sagenhafte 101,63 Millionen Einheiten kommt.

Verantwortlich für das starke Wachstum der Switch-Verkäufe dürfte auch die seit wenigen Wochen angebotene Switch Lite sein. Die abgespeckte Hardware kostet 100 Euro weniger als das Standard-Modell. Nintendo konnte nach eigenen Angaben bereits 1,85 Millionen Switch Lite verkaufen. Die reguläre Switch, von der es ebenfalls eine verbesserte Version mit längerer Akkulaufzeit und effizienterem Prozessor gibt, verkaufte sich im letzten Quartal 2,85 Millionen Mal. Auch zu den Verkaufszahlen der Spiele machte Nintendo Angaben: Fire Emblem: Three Houses kam etwa auf 2,29 Millionen Einheiten, The Legend of Zelda: Link’s Awakening verkaufte sich hingegen 3,13 Millionen Mal. Für das Weihnachtsgeschäft stehen zudem sicher die potenziellen Kassenschlager Pokémon Sword und Shield auf der Wunschliste vieler Switch-Spieler.

Nintendo VR-Set für Nintendo Switch erhältlich

PC-WELT Marktplatz

2465628