2247376

Swatting: Deutscher Täter erhält harte Strafe

20.01.2017 | 15:04 Uhr |

Der für das erste Swatting in Deutschland verantwortliche Täter muss für über drei Jahre ins Gefängnis.

In den USA ist Swatting schon lange ein Thema : Mit vorgetäuschten Hilferufen werden Polizei oder Feuerwehr zu verhassten Mitmenschen geschickt, oft handelt es sich dabei auch um bekannte YouTuber oder andere Sternchen. 

Am 16. Juli 2015 kam es auch in Deutschland zum ersten Fall von Swatting. Der 24-jährige Alexander S. löste mit einem Anruf einen Feuerwehrgroßeinsatz beim YouTuber Rainer "Drachenlord" Winkler aus. Nun ist das Urteil gegen den ersten deutschen Swatting-Täter gefallen.

Alexander S. muss demnach für 3 Jahre und 5 Monate ins Gefängnis. Die Strafe setzt sich jedoch auch aus anderen Vergehen zusammen. Auf der Anklage stehen ebenfalls der Besitz von Kinderpornographie, Computerbetrug und Volksverhetzung. Alexander S. soll außerdem in über 100 Fällen mit gefälschten Adressen online Produkte geordert und an unbeteiligte Personen geschickt haben. Der Schaden belaufe sich allein bei den betrügerischen Bestellungen auf 38.000 Euro.

Paketbote: verhaftet wegen Betrug mit Online-Bestellungen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2247376