2503778

Supernatural: Fitness-App für Oculus Quest

27.04.2020 | 15:26 Uhr | Denise Bergert

Die Fitness-App Supernatural will Oculus-Quest-Besitzer auf spielerische Weise zum Sport animieren.

In Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie sind neben Hotels und Restaurants auch Fitness-Studios geschlossen. Wer sich nicht zum täglichen Joggen überreden kann und Fitness-Apps für das Smartphone nicht mag, der findet nun mit Supernatural eine Fitness-Anwendung für die Virtuelle Realität – zumindest wenn er in den USA oder Kanada wohnt. Dort wurde Supernatural in dieser Woche für die VR-Brille Oculus Quest veröffentlicht. Hat die Software Erfolg, kommt sie möglicherweise auch bald nach Europa.

Supernatural funktioniert ähnlich wie Beat Saber und will vor allem durch Spielspaß zu Bewegung animieren. Hier müssen Spieler etwa mit ihren Armen fliegende Objekte treffen oder sich im Ausfallschritt durch Hindernisse hindurchbücken. Im Gegensatz zu anderen Bewegungsspielen für VR bringt Supernatural auch Ingame-Trainer mit, die dem Spieler mit Tipps und Motivation zur Seite stehen. Im Unterschied zu den heimischen vier Wänden oder dem drögen Fitness-Tempel um die Ecke, trainieren Nutzer hier in stimmungsvollen Szenerien wie etwa an einem Bergsee oder in der Wüste.

Supernatural steht kostenlos zum Download bereit und finanziert sich über ein Abo-Modell. Ähnlich wie im Fitness-Studio oder bei anderen Fitness-Apps ist der erste Probe-Monat gratis. Danach werden 19 US-Dollar im Monat fällig. Für diesen recht hohen Preis wollen die Entwickler kontinuierlich neue Inhalte liefern.

PC-WELT Marktplatz

2503778