2291349

Stromschlag droht: Nvidia tauscht Shield-Eurostecker um

09.08.2017 | 11:48 Uhr |

Nvidia ruft freiwillig AC-Steckaufsätze zurück, die mit Shield-Geräten ausgeliefert wurden. Es drohe die Gefahr von Stromschlägen.

Nvidia hat am Mittwoch einen freiwilligen Rückruf  für Stecker gestartet, die für Shield-Netzadapter in Kontinentaleuropa gedacht sind. Die AC-Steckaufsätze wurden zusammen mit Shield-Universal-Ladegeräten sowie mit Shield-Tablets und Shield-TVs in Europa zwischen Juli 2014 und Juni 2017 ausgeliefert. Es sei festgestellt worden, dass der zweipolige Eurostecker unter Umständen auseinanderbrechen könne und dadurch die Gefahr von Stromschlägen bestehe. Nvidia betont, dass sich der Rückruf nur auf Eurostecker beziehe und andere Produkte des Herstellers nicht betroffen seien. "Nvidia stimmt sich mit den zuständigen staatlichen Stellen ab, um sicherzustellen, dass der Rückruf nach den bewährten Regulierungsverfahren durchgeführt wird", heißt es in einer Mitteilung.

Rückseite des Steckers des Netzadapters
Vergrößern Rückseite des Steckers des Netzadapters
© Nvidia

Die Käufer der Shield-Produkte können sich auf dieser Nvidia-Seite darüber informieren, ob auch ihr zweipoliger Eurostecker von dem freiwilligen Rückruf betroffen ist. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Auf der Rückseite des Steckers des Netzadapters ist eine Tabelle eingestanzt (siehe Foto). Wenn die letzten beiden Dreiecke von Zeile 16 keine Markierung besitzen, muss der Stecker ersetzt werden.

Alternativ: Ist auf der Rückseite des Steckers des Netzadapters kein Kreis mit dem Buchstaben B in der Ecke vorhanden, dann muss der Stecker ebenfalls ersetzt werden.

Weitere Infos darüber, wie Sie die betroffenen Stecker erkennen und anschließend einen Ersatz erhalten, finden Sie hier bei Nvidia.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2291349