Channel Header
2415886

Streamingdienst: RTL Group verhandelt mit Apple

15.03.2019 | 14:10 Uhr |

Die Apple Keynote rückt immer näher und die Anzeichen verdichten sich, dass Apple seinen eigenen Streamingdienst vorstellen wird. Dafür braucht der Konzern aber Inhalte. Die könnte unter anderem die international tätige RTL Group bereitstellen.

Apple verhandelt mit der RTL Group über die Lizenzierung von Inhalten für Apples neuen Streamingdienst.  Das berichtet Deadline . Das Medienunternehmen aus Luxemburg ist international tätig und produziert Inhalte für über zehn Länder, hauptsächlich in Europa. Das Tochterunternehmen Fremantle ist hauptsächlich in Großbritannien und den USA aktiv und hält die Rechte für Formate wie American Idol und Family Feud. 

Experten gehen davon aus, dass Apple auf der kommenden Keynote am 25. März einen eigenen Streamingdienst vorstellen wird.  Auch große Medienunternehmen wie HBO und Showtime stehen laut Berichten in Verhandlungen mit Apple.  

In den USA soll der neue Dienst im April oder Mai starten. Bis zum Ende des Jahres sollen über 100 weitere Länder folgen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2415886