2662504

Stranger Things 4 startet mit Warnhinweis nach Texas-Schulmassaker

27.05.2022 | 13:05 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die vierte Staffel der Netflix-Serie Stranger Things ist gestartet. In der US-Variante wurde kurzfristig ein Warnhinweis hinzugefügt.

Die Fans von Stranger Things dürfen sich freuen: Ab sofort sind die ersten sieben Folgen der erfolgreichen Netflix-Serie Stranger Things verfügbar. Die vierte Staffel ist in zwei Teilen aufgeteilt. Die jetzt veröffentlichten sieben Episoden gehören zum ersten Teil der vierten Staffel. Die weiteren Episoden folgen dann als "Volume 2" ab dem 1. Juli 2022.

Serienmacher reagieren auf Schulmassaker in Texas

Überschattet wird der Start der vierten Staffel von Stranger Things von dem Schulmassaker in Texas in dieser Woche. Ein 18-Jahre alter Mann war in eine Grundschule in der Kleinstadt Uvalde (Texas) eingedrungen und hatte 19 Kinder und zwei Lehrer getötet.

In den ersten acht Minuten der ersten Episode der vierten Staffel von Stranger Things spielt Gewalt in einer Schule eine Rolle, daher hat sich Netflix kurzfristig dazu entschlossen, einen Warnhinweis zu Beginn der Episode einzublenden. Dieser wird aber nur Netflix-Nutzern in den USA gezeigt, wie Variety berichtet. Netflix habe beschlossen, der ersten Folge diese Warnkarte hinzuzufügen, weil die Premiere zeitlich mit der Tragödie zusammenfalle und die besagte Szene viel Gewalt in einer Schule zeige.

Demnach wird zu Beginn der Episode folgender Hinweis der Serienmacher in englischer Sprache angezeigt:

"Wir haben diese Staffel von 'Stranger Things' vor einem Jahr gedreht. Aber angesichts der jüngsten tragischen Schießerei an einer Schule in Texas werden die Zuschauer die Eröffnungsszene von Folge 1 vielleicht erschütternd finden. Wir sind zutiefst betrübt über diese unsägliche Gewalt, und unsere Herzen sind bei jeder Familie, die um einen geliebten Menschen trauert."

PC-WELT Marktplatz

2662504