2482189

Steam soll auf Chromebooks laufen

21.01.2020 | 16:05 Uhr | Denise Bergert

Google arbeitet eigenen Angaben zufolge an einer Steam-Version für Chromebooks mit Chrome OS.

Valves Gaming-Plattform Steam könnte möglicherweise noch in diesem Jahr auf Googles Chromebooks verfügbar sein. Aktuell kann Steam nur über einen Umweg über das Tool Crostini auf Chromebooks installiert werden – das könnte sich bald ändern. In einem  Interview mit Android Police  im Rahmen der CES 2020 hat Kan Liu, Director of Product Management für Googles Chrome OS, bestätigt, dass der Internet-Konzern daran arbeitet, Steam in Chrome OS zu integrieren.

Obwohl Liu keine Timeline für das Projekt nennen wollte, bestätigte er gegenüber Android Police, dass Steam für Chromebooks durch die zugrunde liegende Linux-Kompatibilität von Chrome OS möglich wird. Der Steam-Client wird vermutlich über Linux in Chrome OS laufen – eine Plattform, für die Steam bereits verfügbar ist. Ob Google bei der Umsetzung mit Valve zusammenarbeitet, ist nicht bekannt. 

Für Valve hätte Steam auf Chrome OS einige Vorteile. Das Unternehmen würde damit den ersten Gaming-Store auf einer Plattform einführen, die bislang von Mainstream-Releases abgeschnitten ist. Welche Steam-Spiele tatsächlich auf den in Hinblick auf die Hardware meist doch sehr limitierten Chromebooks laufen, ist allerdings eine andere Frage. Laut Liu könnten die neue AMD-Modelle hier Abhilfe schaffen. Konkrete Details wollte Produkt-Manager jedoch noch nicht verraten.

PC-WELT Marktplatz

2482189