80438

Star-Division-Gründer steigt aus

19.01.2001 | 11:46 Uhr |

Marco Börries, der Entwickler von Star Office, steigt beim amerikanischen Computerkonzern Sun Microsystems aus.

Marco Börries, einer der bekanntesten deutschen Software-Unternehmer, steigt beim amerikanischen Computerkonzern Sun Microsystems aus. Börries werde das Unternehmen zum 26. Januar verlassen, sagte Antje Bruns von Sun am Donnerstag in München und bestätigte damit Medienberichte.

Der Unternehmer aus Lüneburg hatte Börries Mitte der 80er Jahre als Jugendlicher die spätere Hamburger Softwareschmiede Star Division gegründet. 1999 verkaufte er im Alter von 31 Jahren die GmbH für 59,5 Millionen Dollar (125 Millionen DM) an den kalifornischen Konzern Sun Microsystems. Star Division stellt das Büroprogramm StarOffice her, das mit dem Office-Paket von Microsoft konkurriert. Nach der Übernahme war Börries bei Sun als Vizepräsident für Anwendungsprogramme zuständig.

StarOffice kann seit dem November 1998 von Privatanwendern kostenlos aus dem Internet geladen werden. Anfang Februar will Sun das Office-Paket StarPortal vorstellen, das auf StarOffice aufbaut und den Zugriff von beliebigen Rechnern aus sowie von Handys und Taschencomputern über das Internet gestattet. Bruns konnte nicht sagen, was der heute 33 Jahre alte Jungunternehmer künftig machen wird. (PC-WELT, 19.01.2001, dpa/ hc)

Staroffice

Linux für die Schule (PC-WELT Online, 09.01.2001

Star Office 5.x: Grafikdateien verwalten (PC-WELT Online, 15.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

80438