2435358

Spotify setzt bei App-Redesign auf Podcasts

14.06.2019 | 15:15 Uhr | Denise Bergert

Spotify hat seine App für Premium-Abonnenten überarbeitet. Podcasts rücken damit stärker in den Fokus.

Spotify liefert in dieser Woche eine neue Version seiner Streaming-App aus. Vor allem für Premium-Abonnenten verstecken sich darin einige Änderungen . Alle anderen profitieren von einer vereinfachten Navigation. Das Hauptaugenmerk der App wird nach dem Update nicht mehr so stark auf Video-Inhalte gelegt. An ihrer Stelle rücken nun Podcasts in den Fokus.

Die App-Bibliothek ist für zahlende Kunden nun in die beiden Hauptbereiche Musik und Podcasts aufgeteilt, die jeweils in drei Unterbereiche gegliedert sind. Während das im Musik-Menü Playlisten, Künstler und Alben sind, unterteilt sich das Podcasts-Menü in Episoden, Downloads und Shows. Der Episoden-Bereich zeigt bereits begonnene Folgen von Podcasts, denen der Spotify-Nutzer folgt. Sie können hier fortgesetzt werden. Im Downloads-Tab finden sich die Podcast-Episoden, die zum Offline-Hören auf dem Mobilgerät gespeichert wurden. Der Shows-Tab listet alle Podcasts auf, denen der Nutzer folgt. In chronologischer Reihenfolge zeigt Spotify hier alle neuen Episoden an. Spotify hat seinen Podcast-Bereich in den vergangenen Monaten immer weiter ausgebaut. Neben Zukäufen in Form von Gimlet, Parcast und Anchor, produziert das Unternehmen auch eigene Inhalte und exklusive Shows.

PC-WELT Marktplatz

2435358