2630166

Spartacus: Spiele-Abo-Dienst von Sony in Planung?

07.12.2021 | 15:44 Uhr | Denise Bergert

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Sony einen Spiele-Abo-Dienst im Stile des Xbox Game Pass für seine Playstation-Konsolen.

Sony will es über einen eigenen Spiele-Abo-Service mit dem Xbox Game Pass von Microsoft aufnehmen. Das will die Nachrichtenagentur Bloomberg aus brancheninternen Quellen erfahren haben. Ähnlich wie bei der Konkurrenz sollen Playstation-Besitzer über den Dienst mit dem Codenamen Spartacus gegen eine monatliche Gebühr Zugriff auf eine Spielebibliothek mit Neuerscheinungen und Klassikern erhalten.

Plus und Now werden in Spartacus integriert

Spartacus soll den Gerüchten zufolge bereits im Frühjahr 2022 auf der Playstation 4 und der Playstation 5 starten. Im Zuge dessen, will Sony Bloomberg zufolge auch die bereits bestehenden Abo-Dienste Playstation Plus und Playstation Now zusammenführen. Playstation Plus bietet Spielern gegen eine Gebühr einige wenige monatliche Spiele sowie die Voraussetzung für Online-Multiplayer-Games. Playstation Now ermöglicht den Download und den Stream von älteren Playstation-Titeln. Laut Bloomberg will Sony das Playstation-Plus-Branding beibehalten. Playstation Now soll hingegen auslaufen.

Drei unterschiedliche Abo-Stufen

Den Gerüchten zufolge könnte Spartacus drei unterschiedliche Abo-Stufen beinhalten. Mit der ersten und günstigsten bekommen Nutzer die Playstation-Plus-Vorteile, die zweite bietet zusätzlich einen großen Katalog mit PS5- und PS4-Spielen und die teuerste dritte Stufe fügt noch Spiele-Streaming, erweiterte Demos und eine Klassiker-Bibliothek mit PS1-, PS2-, PS3- und PSP-Titeln hinzu. Sony hat die Pläne für Spartacus jedoch noch nicht offiziell bestätigt.

Mit Spartacus will Sony Microsofts erfolgreichem Game Pass Konkurrenz machen. Dieser zählt mittlerweile 18 Millionen Abonnenten weltweit. Gegen eine monatliche Gebühr erhalten Spieler hier Zugriff auf mehrere hundert Spiele.

PC-WELT Marktplatz

2630166