144290

Spannung nonstop

03.02.2003 | 13:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Im Gegensatz zu anderen Action-Shootern fällt Unreal II nicht düster aus. Die Entwickler nutzen oft grelle Farben und verleihen dem Spiel so zusätzlich Leben. Dennoch gehört auch bei "Unreal II" die Dunkelheit zu einem wichtigen Spannungsmoment.

Einige dürften noch die mittlerweile legendäre Schocker-Szene aus dem Vorgänger "Unreal I" kennen. Darin ging der Spieler einen engen Gang entlang, als sich plötzlich hinter ihm die Tür verschloss. Nach und nach ging die Deckenbeleuchtung aus und plötzlich stand der Spieler im Dunkeln. Kurze Zeit später begann ein ohrenbetäubender Lärm und ein fieser Skarrj, ein Alien-Monster, stürmte auf den Spieler zu.

Für die erste Begegnung des Spielers mit einem Skarrj in Unreal II haben sich die Entwickler ebenfalls eine Schocker-Szene einfallen lassen. Diesmal begeben Sie sich nichts ahnend in einen Fahrstuhl. Nach kurzer Zeit bleibt dieser stecken und nach und nach erlischen die Lichter. Plötzlich macht es einen gehörigen "Rumms" und sie sehen, dass ein Skarrj auf dem Fahrstuhl gelandet ist, der mit seinen Prankenhieben versucht, in das Innere zu gelangen. Die Schläge des Aliens sorgen dafür, dass sich die Halterung des Fahrstuhls löst und eine rasante Abfahrt beginnt. Wie es dann weitergeht, verraten wir Ihnen an dieser Stelle jedoch nicht.

Ähnlich wie in dieser Szene ist in Unreal II nonstop Action und Spannung angesagt. Hinter jeder Ecke lauert womöglich ein Alien oder eine andere Gefahr. So manch friedlich wirkende Landschaft mit allerlei einheimischem Getier entpuppt sich von einer Minute zur nächsten als alles andere als friedlich.

PC-WELT Marktplatz

144290