50136

Sound- und wahlweise auch ein Grafikchip integriert

19.02.2004 | 11:18 Uhr |

Viel Wirbel hat Intel auf dem IDF um seine im Grantsdale integrierte Soundlösung Azalia gemacht, über den wir Sie in einer weiteren News informieren werden. Nur am Rande erwähnte Intel dagegen die hauseigene integrierte Grafiklösung Extreme Graphics 3, obwohl sie durchaus mit aktuellen Mittelklasse-Karten konkurrieren kann.

Der Direct-X-9-Grafikkern befeuert vier Pixel Pipelines, die Shader gehorchen der 2.0-Spezifikation. Intels dritte Grafikchipgeneration greift sich bis zu 128 MB des Hauptspeichers ab. Je ein D-Sub- und DVI-I-Ausgang ermöglichen den Zwei-Monitor-Betrieb. Neben einem TV-Ausgang kommt Intels Extreme Graphics auch mit dem hochauflösenden Fernsehformat HDTV klar. Alles in allem nicht schlecht für eine integrierte Grafiklösung.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

50136