1660311

Sony stellt Xperia Yuga und Xperia Odin angeblich auf der CES 2013 vor

02.01.2013 | 05:06 Uhr |

Erste mutmaßliche Presse-Fotos zeigen die beiden neuen Xperia-Smartphones Yuga und Odin alias Xperia Z und Xperia X.

Vom 8. bis 11. Januar 2013 findet mit der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die erste Elektronik-Messe des Jahres statt. Der japanische Konzern Sony scheint bei seinem Besuch in den USA einige neue Smartphones im Gepäck zu haben. Zwei von ihnen sind heute in Form von mutmaßlichen Presse-Fotos bereits im Vorfeld der CES 2013 an die Öffentlichkeit gelangt.

Das Xperia C660X (Codename Yuga) wird voraussichtlich als Xperia Z veröffentlicht, sein Zwilling – das Xperia C650X (Codename Odin) – könnte als Xperia X in den Handel kommen. Wie die mutmaßlichen ersten Presse-Schnappschüsse zeigen, bieten beide Geräte ein elegantes Design, wobei das Xperia X ein wenig kleiner ausfällt, als das Xperia Z.

Die besten Android-Handys mit XXL-Display

Das Innenleben der beiden Smartphones soll Gerüchten zufolge jedoch identisch sein. Das Xperia Z als auch das Xperia X verfügen laut den Mutmaßungen über ein 5-Zoll-LCD-Display mit 1080p-Auflösung. Unter dem schwarzen Gehäuse werkeln ein Quad-Core-S4-Pro-Prozessor mit 1,5 GHz, zwei GigaByte RAM und ein Adreno 320 Grafik-Chip. An der Rückseite findet sich eine 13-Megapixel-Kamera mit Exmor-RS-Sensor. Eine offizielle Bestätigung der Gerüchte sowie die Ankündigung der beiden Android-Smartphones seitens Sony steht bislang jedoch noch aus.

Die Anforderungen an das Sony Xperia T sind hoch, denn im neuen 007-Film „Skyfall“ nutzt James Bond höchstpersönlich das neue Sony-Smartphone. Die technischen Eckdaten des Android-Smartphones stimmen mit HD-Display, Dual-Core-CPU und 13-Megapixel-Kamera auf jeden Fall. Wie das Sony Xperia T in unserem Test abschneidet, erfahren Sie in diesem Video

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1660311