1778695

Sony kündigt Xperia M an

06.06.2013 | 05:04 Uhr |

Sony hat mit dem Xperia M ein neues Mittelklasse-Smartphone mit Android 4.1 angekündigt.

Während das Xperia Z unter den High-End-Smartphones angesiedelt ist, hat Sony heute mit dem Xperia M eine preiswerte Alternative für den mittelpreisigen Sektor angekündigt. Das Smartphone setzt auf Android 4.1 alias Jelly Bean und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2013 zum Preis von 240 Euro erhältlich sein. Eine Dual-SIM-Variante für 250 Euro ist ebenfalls geplant.

Das Xperia M bietet ein 4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 257 ppi. Unter dem Gehäuse werkelt ein MSM8227 SoC von Qualcomm mit zwei CPU-Kernen, die jeweils auf ein GigaHertz getaktet sind. Unterstützt wird der Prozessor von einer Adreno-305-GPU und einem GigaByte RAM.

Die besten Android-Handys mit XXL-Display

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 5-Megapixel-Kamera an der Rückseite und ein VGA-Pendant an der Front. Der interne Speicher fällt mit vier GigaByte sehr schlank aus, kann jedoch per microSD-Karte aufgestockt werden. UMTS, GSM, GPS, WLAN, NFC und Bluetooth 4.0 sind ebenfalls an Bord. Sony hat im Xperia M einen Akku mit 1.750 mAh, der eine Sprechzeit von knapp zehn Stunden im GSM-Modus erlaubt.

Sony bringt mit dem Xperia Z das bisher größte und leistungsstärkste Smartphone seiner Xperia-Serie auf den Markt. Es verfügt über einen 5-Zoll-großen LCD-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. Die Punktdichte liegt bei 440 ppi – mehr schafft bislang kein anderes Smartphone. Angetrieben wird das Xperia Z von dem Vierkern-Prozessor Qualcomm Snapdragon S4 Pro mit 1,5 GHz. Wie das Gerät in unserem Test abgeschnitten hat, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1778695